Westerninfo.de
 You are the first to Know!!
++NRHA Swiss Slide 2 CRI1*- 2* - 3*++   ++NRHA France Derby 2017++   ++Birkenhof Classic++   
Home
News
Allgemein
Reining
Quarter Horse
Pleasure
Cutting
EWU
VWB
Cowhorse
Paint Horse
Appaloosa Horse
Quarter Horse Today
Lifestyle
Produkte


Ranch News
Blogs
Ask A Pro
Magazin
Kolumnen
Videothek
Deckhengste
Verkaufspferde
Flohmarkt
Ranches
Equipment
Jobs
Kalender
Ergebnisse
Newsletter
Sale Results
Bildergalerien
Service
Adressen/Links
Reisen/Urlaub
Gewinnspiel
Amazon
Shop
ISDN Surfer an
Anmelden
Quick-Login
Email:

Kennwort:

>>News>Newsdetail

Delegiertenversammlung in Fulda



Bilanz einer konstruktiven Arbeit

Die Delegiertenversammlung Ende März im Tagungs- und Kongresszentrum Fulda spiegelte die Verfassung der EWU wider: Die Union hat in jüngster Zeit viele wichtige Weichen für die Zukunft gestellt und geht auf der Basis solider Finanzen fit und harmonisch an die nächsten Aufgaben heran. Entsprechend konstruktiv verliefen die Delegiertenversammlung wie auch die vorgeschaltete Länderrats-/Präsidiumssitzung und die drei Workshops, in denen sich die Mitglieder mit wichtigen Themen auseinandersetzten. Einziger Wermutstropfen der so überaus harmonischen Veranstaltung war einmal mehr der schmerzliche Abschied von Ralf Limmer mit einer Gedenkminute.

Renè Blickhan neuer Vorsitzender des Länderrats

Präsidiums-Wahlen standen in diesem Jahr keine an und so geht der Vorstand unverändert seiner Arbeit nach. Im Länderrat übernahm nach dem Rücktritt von Georg Zur großen Schmiede neu Renè Blickhan (Rheinland-Pfalz) den Vorsitz. Sein Stellvertreter ist nun Ralf Seedorf (Niedersachsen-Bremen).

Neu: Schieds- und Richterordnung

Die wichtigsten Beschlüsse der Delegiertenversammlung – Anträge lagen keine vor – waren die Verabschiedung der Richterordnung sowie der Satzungsbeschluss zur Aufnahme einer Rechts- und Schiedsordnung. Die EWU-Richterordnung beschreibt im Detail die internen Regularien der Richterschaft und vor allem auch den Weg, wie ein Interessent Richter wird.

Rechtliche Grundlage zur Ahndung von Fehlverhalten

Die Rechts- und Schiedsordnung wird nun in den nächsten Monaten im Detail erarbeitet und im Herbst vom Präsidium und dem Länderrat beschlossen werden. Dann wird auch über die Besetzung des Gremiums entschieden. Damit wird die EWU erstmals in ihrer Geschichte auch in diesem Bereich solide aufgestellt sein. Diese Ordnung ist wichtig, um im Falle eines tierschutzwidrigen Verhaltens oder aber auch bei einem grundsätzlichen Fehlverhalten eines Mitglieds gegenüber anderen Menschen (z.B. Veranstalter) auch rechtlich wirksam dieses Fehlverhalten ahnden zu können. Entsprechende Ahndungen samt ihren Konsequenzen werden zukünftig zudem zwischen den Westernreitverbänden ausgetauscht und damit verbandsübergreifend wirksam. Mit diesem Schritt kommt die EWU auch dem Wunsch der FN zur Installation eines solchen Gremiums samt Ordnung nach. Letzte Instanz ist übrigens – wenn nötig - das Große Schiedsgericht der FN.

Neues Leistungsklassen-System wird nun ausgearbeitet

Hubertus Ott stellte das geplante neue Leistungsklassensystem samt seinen neuesten Änderungen im Detail vor (siehe nebenstehenden Bericht). Es wird nun im Herbst abschließend beraten und bei entsprechender Abstimmung verabschiedet. Neben diesem Thema beschäftigten sich die anderen zwei Workshops ebenso intensiv mit den Themen Haftungsrecht und Mitgliederwerbung (siehe nebenstehenden Bericht).

Finanzen: schwarze Zahlen werden geschrieben

Fast Unglaubliches hat das Präsidium in der Finanzverwaltung geschafft. Zeitlich weit vor dem einst versprochenen Termin ist die EWU nicht nur saniert und schuldenfrei, sondern schreibt sogar schwarze Zahlen. Und das trotz intensiver Maßnahmen in jüngerer Zeit, wie etwa die Durchführung der German Open in Eigenregie, ein neuer Internet-Auftritt, Umgestaltung und Forcierung der Außendarstellung (Logo und Merchandising) und die Verbesserung der „EWU-News“ zu einer attraktiven Vereinszeitschrift namens „Westernreiter“.

Beiträge als konkreter Service für die Mitglieder eingesetzt

Wie sehr die Beiträge unmittelbar als Service für die Mitglieder zurückfließen, wurden eindrucksvoll aufgezeigt. Rund 30 Prozent des Etats wird für die Vereinszeitschrift genutzt. Und stolze 23 Prozent des Etats fließen unmittelbar an die Landesverbände weiter. Die Bundes-Geschäftsstelle nimmt dagegen nur 17,5 Prozent des Etats in Anspruch, wobei sie mit eigenen Einnahmen sogar 40 Prozent davon selbst trägt.

Zweite Auflage von Only Youth!

Präsident Heinz Montag griff in seiner Bilanz auch kurz die anderen wichtigsten Themen der vergangenen und nächsten Monate auf. Er erinnerte dabei an die Fertigstellung der neuen Ausbildungs-Lehrmappe zum Westernreiten, erwähnte den weiteren Ausbau der Kontakte zur FN und die weitere Verbesserung in vielen Detail-Fragen zur Ausbildung. Und auch die Zusammenarbeit mit den Landesverbänden und dem Länderrat wurde weiter ausgebaut. Die Regelbuchänderungen wurden noch einmal kurz resümiert und das zweite Bundes-Jugendcamp Only Youth! in diesem Sommer vorgestellt.

„Mannheim hat Maßstäbe gesetzt“

Natürlich wurde auch die German Open 2003 in Mannheim herausgestellt und gewürdigt. „Die Klasse dieser Veranstaltung war auch maßgeblich verantwortlich für die erneute Vergabe der Reining-DM an die EWU durch das DOKR. Mannheim hat Maßstäbe gesetzt“, so Heinz Montag. Entsprechend groß ist die Vorfreude auf die German Open in diesem Jahr in Bad Salzuflen.

Parallel wird das Merchandising weiter ausgebaut. Schon bald sind neue EWU-Schlüsselanhänger und -Buckles auf dem Markt. Auch das wird dafür sorgen, dass die EWU und ihre Mitglieder analog zur erreichten internen Stärke in der Öffentlichkeit noch selbstbewusster und nicht zuletzt attraktiver (gekleidet) auftreten.

Lexikon einblenden



Bookmark del.icio.us Bookmark MISTER WONG add to Google Reader add to Google Bookmark add to digg add to bloglines add to newsgator add to FURL add to webnews add to Netscape add to Yahoo MyWeb add to spurl.net add to diigo Bookmark newsvine Bookmark @ SIMPIFY Bookmark Linkarena Bookmark icio.de Bookmark oneview Bookmark folkd.com Bookmark yigg.de Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Slashdot Bookmark blinklist Bookmark technorati add to blogmarks add to blinkbits add to ma.gnolia add to smarking.com add to netvouz

Quelle: EWU - vom 21.04.2004

Impression Sponsor







Kommentare:

Überschrift:

Kommentar:


Da sie noch nicht angemeldet sind, müssen sie , um einen Kommentar zu schreiben ihre Anmeldung mitschicken.
Email: Kennwort:









Zurück




Unsere Sponsoren









Deckhengst
Nics Peppy Train
NICS PEPPY TRAIN
Nics Peppy Train erreichte mit Volker Schmitt als erstes deutsches Pferd mi...


Champions on Stage
News an uns
Newsletter
Jetzt im Shop
Star-Breeders

MAMMA MIA KATY
PEPO AND CODY
x
I'LL BE SMART

Terminkalender
Umfrage

Zahlen sie ihr Fohlen in das NRHA USA European Foal Nomination Programm ein?

Ja, natürlich
Nein, brauche ich nicht
Überlege noch
Was ist das?



Jobs

Assistenz im Reiningzucht- und Trainingsbetrieb

Wir bieten 4 wöchigen Praktikumsplatz
mit...


REINING TRAINER
Erfolgreich Reining Trainer mit Erfahrung i...

Ranches
Equipment
Verkaufspferd

CHIC N SHINEY
SUPER LITTLE CHIC
x
IN TAYLORS IMAGE


Ask A Pro

Turnier
Hallo Sylvia! Ich bin erst 13 Jahre alt und ...


Kopfhaltung im Galopp
Hallo Frau Jäckle! Mein Norweger trägt im Gal...


AGB Preise Impressum/Disclaimer Kontakt







Werbung