Westerninfo.de
 You are the first to Know!!
++DRHA Spring Slide - NRHA France French Kick Off "Sunday"++   ++DRHA Spring Slide - NRHA France French Kick Off++   ++IRHA - Futurity 08.-15.12.2018 Cremona++   
Home
News
Allgemein
Reining
Quarter Horse
Pleasure
Cutting
EWU
VWB
Cowhorse
Paint Horse
Appaloosa Horse
Produkte


Ranch News
Blogs
Ask A Pro
Magazin
Kolumnen
Videothek
Deckhengste
Verkaufspferde
Flohmarkt
Ranches
Equipment
Jobs
Kalender
Ergebnisse
Newsletter
Sale Results
Bildergalerien
Service
Adressen/Links
Reisen/Urlaub
Gewinnspiel
Amazon
Shop
ISDN Surfer an
Anmelden
Quick-Login
Email:

Kennwort:

>>News>Newsdetail

Meilensteine


NRHA Swiss | Quelle:


Osterturnier 2006 mit CRI* in Mooslargue

Ungefähr eine Woche vor Ostern gabs eines Abends hier in St. Gallen 30 cm Neuschnee.Mit meinen Sommerpneus steckte ich im Büro fest und hatte deshalb zwangsläufig genügend Musse, um am Zeitplan für das Osterturnier zu basteln. Aber wie ich auch immer rechnete:
Es zeichnete sich ab, dass die Zeit hinten und vorne nicht reichen würde. Und es kamen täglich neue Anmeldungen herein. Wir hatten nur die Wahl, entweder den Zeitplan bis ans Limit zu strapazieren oder Anmeldungen zurückzuweisen. Wir entschieden uns für die Strapazen.

Und eine Strapaze wurde das Turnier dann tatsächlich. Zumindest für die Richter (Ralf Hesselschwerdt und Eric Laporte) und die beiden Ring-Stewards. Sie mussten fast ohne Pausen am Samstag bis nach Mitternacht und auch am Ostersonntag bis tief in die Nacht hinein konzentriert ihre anspruchsvolle Arbeit tun. Aber auch die vielen Helfer, vom Doorman bis zum Traktorfahrer hatten eine überaus lange Präsenz- und Arbeitszeit. Trotzdem war die Stimmung immer gut und fröhlich. Dafür sorgt an den NRHA-Turnieren nicht zuletzt auch Sacha Jacqueroud, unser bewährter Speaker. Er trägt mit seiner professionellen, zuverlässigen Arbeit, mit seiner Fröhlichkeit, mit seinen guten Sprachkenntnissen die immer wichtiger werden (an Ostern waren in Mooslargue Reiter aus insgesamt 6 Nationen am Start) und auch mit seiner tollen Country-Musik und modernen Technik viel zur guten Atmosphäre bei. André Sauder und Helge Schmitt vom White Horse Media-Team haben erstmals mit grossem" Equipment (d.h. funkgesteuerter Profi-Blitzanlage) fotografiert, sozusagen probehalber.

Wir haben uns nach der Sichtung der (qualitativ sehr guten) Ergebnisse spontan dazu entschlossen, die beiden Fotografen auch in Zukunft zu engagieren. Und ihr Engagement auf Siegerfotos von professioneller Qualität auszudehnen. Für ein solches Turnier müssen unzählige Arbeitsstunden geleistet werden. So beispielsweise im Showoffice, wo Eric Obrecht als Showmanager amtete und einen rundum guten Job machte. Oder im Restaurant: Wenige Tage vor dem Turnier hatte der verpflichtete Caterer einfach abgesagt. Und so mussten kurzfristig vom HorseAcademy-Team Ehepartner, Freunde und Kinder engagiert werden, die dann lange Stunden in der Küche und im Service für die Verpflegung der Reiter und Zuschauer sorgten. Es gäbe gerade zur Turnierorganisation noch viel zu sagen und zu danken. Aber wenden wir uns dem eigentlichen Turniergeschehen zu:

Ich glaube, die neu geschaffenen Klassen (Jackpot ohne Altersbeschränkung für Pferde,Green Reiner, Any Horse Any Rider) entsprechen einem echten Bedürfnis; sie haben auf Anhieb guten Anklang gefunden. Sie bieten für erfahrene Reiner gute Schulungsmöglichkeiten und für Newcomers einen idealen Einstieg.

Der vierte Schweizer CRI hatte eindeutig nicht mehr den gleichen Glanz wie die im Jahr 2004 durchgeführte allererste Ausgabe. Unterdessen ist vieles schon Routine geworden.

Aber die CRIs sind beliebt und werden gut gebucht; diesmal hatten wir auch Reiter aus Frankreich und Deutschland mit dabei. Ich hoffe, dass der CRI*** im Juli in Givrins VD wieder etwas vom alten Glanz zurückbringen wird.

In sportlicher Hinsicht gibt es nicht sehr viel Spektakuläres zu berichten: Es schien, als ob die allermeisten Paare noch nicht so richtig im Strumpf gewesen wären. Der erste 70er liess am Samstag sehr, sehr lange auf sich warten und Scores über 71 waren überhaupt eine Seltenheit. Allerdings wurde auch sehr streng gerichtet (was natürlich durchaus im Interesse unseres Sports ist). So gab es also wenige sportliche Highlights, aber doch immerhin einige schöne, harmonische, saubere Ritte zu sehen.

Was mich besonders gefreut hat: Es gab kaum unschöne Szenen beim Abreiten. Wir mussten niemanden verwarnen (obwohl wir immer wieder ein waches Auge auf das Geschehen hatten). Dann wurden übrigens von der FEI auch wieder Dopingkontrollen durchgeführt. Ich bin mir sicher, dass diese regelmässigen Kontrollen obwohl für die Betroffenen natürlich sehr unangenehm letztlich doch viel dazu beitragen, dass keiner in Versuchung gerät, sein Pferd gesund" oder ruhig zu spritzen. Übrigens: Die NRHA USA hat sich jetzt doch endlich (!) dazu durchgerungen, in den kommenden beiden Jahren klare  Vorschriften und Regeln rund um Medikation und Doping einzuführen und auch durchzusetzen. Dazu war es aber auch höchste Zeit! Es wird interessant sein zu beobachten, wie sich die amerikanische  Reiningindustrie an diese neue Situation anpasst.

Was mir an unseren Turnieren immer wieder auffällt, ist der absolut sorglose Umgang von einigen Teilnehmern mit dem Fluchttier Pferd. Da spielen kleine Kinder direkt neben Pferden im Sand, es stehen die Leute mit ihren Hunden dicht gedrängt am Gate. Und so weiter und so fort. Einerseits ist das schön, weil dadurch das grosse Vertrauen sichtbar wird, welches viele Teilnehmer zu ihren Pferden (und die Pferde zu ihren Besitzern) aufgebaut haben.

Andererseits ist das aber auch ein grosses Risiko. Niemand kann garantieren, dass ein Pferd nicht plötzlich ausrastet und in Panik gerät. Die Ursachen für solche Angstattacken sind bekanntlich nicht immer offensichtlich und deshalb in vielen Fällen auch nicht vorhersehbar.

Natürlich bleibt auch bei grosser Vorsicht immer ein Restrisiko im Umgang mit dem Pferd. Dennoch möchte ich an dieser Stelle alle unsere Turnierteilnehmer eindringlich auffordern, ganz besonders an Turnieren immer auch an ihre Sicherheit und die Sicherheit der Umstehenden und der Pferde zu denken. Es ist so schnell etwas passiert und die Folgen führen für die Betroffenen nicht selten auf jahrelange Leidenswege.

Schlussendlich hoffen wir immer auch auf unsere Schutzengel. Die Kommunikation mit dem Himmel scheint allerdings dieses Jahr etwas gestört: Nachdem wir wegen dem katastrophalen Wetter im März schon den SpringSlide absagen mussten, gingen wir davon aus, dass die NRHA bei Petrus ein grösseres Guthaben hat. Nichtsdestotrotz war das Wetter an Ostern nicht halb so gut wie bestellt und angekündigt. Wir übertragen unser Guthaben jetzt auf den ERC und den SwissSlide. Diese Turniere werden bei schönstem Sommerwetter abgehalten, soviel ist gewiss!

IAP

Auch das IAP war und ist für uns eine Art (bürokratisch/administrative) Leidensgeschichte. Immerhin haben es die Amerikaner nach zahlreichen Anläufen und Interventionen jetzt geschafft, jedes unserer Mitglieder mit einer Mitgliedsnummer auszurüsten. Wer den Jahresbeitrag an unseren Verband einzahlt, bekommt automatisch von unserem Sekretariat die beiden Mitgliederausweise der NRHA USA sowie der NRHA Switzerland zugestellt.

Leider sind wir mit den Competition Licenses noch nicht ganz so weit. Die etwas mehr als 100 Anträge aus der Schweiz scheinen die personellen Kapazitäten in Oklahoma auf Wochen hin zu binden... Wir verlieren aber unsere grenzenlose Zuversicht vorläufig nicht, dass auch dieses Problem in absehbarer Zeit noch gelöst werden wird. Die Lizenzurkunden werden von der NRHA USA direkt den einzelnen Antragsstellern zugesandt.

Futurity Fonds

Bis am 31. Juli 2006 müssen die Futurity-Pferde in den NRHA Futurity Fonds einbezahlt werden. Wir werden auch dieses Jahr (im September) wieder eine gut organisierte Futurity mit ansprechenden Preisgeldern durchführen. Ich möchte alle Interessenten nochmals dazu auffordern, ihre Pferde rechtzeitig einzuzahlen. Das Meldeformular ist in diesem Westerner nochmals abgedruckt.

SwissSlide 2006

Der erste SwissSlide dürfte wohl zu einem herausragenden Ereignis in der diesjährigen Turniersaison und gleichzeitig zu einem weiteren Meilenstein in der Geschichte der NRHA Switzerland werden. Einerseits, weil wir das erste Mal auf der CS Ranch in Givrins zu Gast sein dürfen. Dann aber auch, weil wir erstmals einen CRI*** mit einem Preisgeld von CHF 10'000 durchführen. Weil wir zum ersten Mal an einer Schweizer Show parallel drei Richter einsetzen. Weil wir neben 4 Bronze Trophies auch in den USA Klassen den Sponsoren sei Dank! - ungewöhnlich hohe Preisgelder offerieren können.

Auf der Grundlage der an Ostern gemachten Erfahrungen haben wir uns aber leider auch für ein neues Konzept entscheiden müssen. Der Zeitrahmen der dreitägigen Show ist vorgegeben.

Damit ist zwangsläufig und unabänderlich! auch die Kapazität für Warm-ups und Ritte limitiert. Es stehen am SwissSlide total 120 Slots für Warm-ups, 150 Ritte in der NRHAShow sowie maximal 50 Ritte am CRI zur Disposition. Ist die Kapazität der total 320 Slots erreicht, werden wir keine zusätzlichen Nennungen mehr annehmen können. Es gilt first come first serve". Ich möchte deshalb allen empfehlen, möglichst frühzeitig zu buchen.

Zu guter Letzt

Wenn dieser Westerner in den Briefkästen liegt, bleiben nur noch wenige Tage bis zum ERC in Mooslargue am 12. bis 14. Mai. Diese Show hat deshalb einen eigenen Charakter (und ein spezielles Programm), weil sie von der HorseAcademy im gemeinsamen Auftrag der beiden Verbände NRHA France und NRHA Switzerland veranstaltet wird. Ich freue mich auf diese tatsächlich inter-nationale" Show und wünsche euch allen bereits jetzt viel sportlichen Erfolg und viel Spass in Mooslargue!

Robert Welle


Lexikon einblenden



Bookmark del.icio.us Bookmark MISTER WONG add to Google Reader add to Google Bookmark add to digg add to bloglines add to newsgator add to FURL add to webnews add to Netscape add to Yahoo MyWeb add to spurl.net add to diigo Bookmark newsvine Bookmark @ SIMPIFY Bookmark Linkarena Bookmark icio.de Bookmark oneview Bookmark folkd.com Bookmark yigg.de Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Slashdot Bookmark blinklist Bookmark technorati add to blogmarks add to blinkbits add to ma.gnolia add to smarking.com add to netvouz

Quelle: NRHA Swiss - vom 12.05.2006

Impression Sponsor



Mehr zu diesem Thema:

  • CRI* & Osterturnier Mooslargue (FRA): Die Neuen
  • Morgan gewinnt die NRBC Non Pro Go Rounds
  • CRI* & Osterturnier Mooslargue (FRA)
  • NRHA USA Turnier von Givrins abgesagt
  • NRHA CH: Zwischen Sitzungstisch und Sattel
  • Reining goes Global
  • Erinnerung: Das hat sich bei den NSBA Regeln 2006 geändert
  • Das ändert sich 2006 bei den NSBA Regeln
  • Schweiz: Die Landesmeister der NRHA
  • NRHA USA Teilnahmeberechtigung
  • GroundMaster schafft perfekte Bodenvoraussetzungen für Q17
  • Statement von Grischa Ludwig Aktiven Sprecher NRHA Germany und Gründungsmitglied von EFRHA
  • Grischa Ludwig gewinnt mit Suisse Chocolate den Go Round der SBH Open Futurity
  • Westernreiten: Von Cowboy-Romantik weit entfernt
  • Produktinfo: -10% Rabatt Aktion bei www.westerndreams.at auf alle online Einkäufe bis 31.10.2012
  • Kronsteiners Showboots jetzt im Deutschen Schuhmuseum
  • 17 im Finale des Breeders Derby Non Pro
  • Neues Show-Konzept 2011: HorseAcademy und NRHA Switzerland kooperieren
  • L. Pfenniger (NRHA-Swiss): „Mit Ludwig und Gärtner kam der Erfolg zurück“.





  • Kommentare:

    Überschrift:

    Kommentar:


    Da sie noch nicht angemeldet sind, müssen sie , um einen Kommentar zu schreiben ihre Anmeldung mitschicken.
    Email: Kennwort:









    Zurück




    Unsere Sponsoren









    Deckhengst
    Nics Peppy Train
    NICS PEPPY TRAIN
    Nics Peppy Train erreichte mit Volker Schmitt als erstes deutsches Pferd mi...


    Champions on Stage
    News an uns
    Newsletter
    Jetzt im Shop
    Star-Breeders

    MAMMA MIA KATY
    PEPO AND CODY
    x
    I'LL BE SMART

    Terminkalender

    Umfrage

    Wenn sie ein Pferd kaufen müssten, wie alt sollte es sein?

    Absetzer
    Jährling
    2-jähriger - Roh
    2-jähriger - angeritten
    3-jähriger - Roh
    3-jähriger - angeritten
    Alter egal, aber geritten
    Alter egal, aber fertig trainiert



    Jobs

    Trainerin Schwerpunkt Reining
    Suche langfristige Beschäftigung, gerne Festa...



    STEFFEN BREUG QUARTER HORSES Zur Verstärku...

    Ranches
    Equipment
    Verkaufspferd

    SMOKING LIL JOE
    LIL JOE CASH
    x
    COLONELS SMOKING GUN


    Ask A Pro

    Turnier
    Hallo Sylvia! Ich bin erst 13 Jahre alt und ...


    Kopfhaltung im Galopp
    Hallo Frau Jäckle! Mein Norweger trägt im Gal...


    AGB Preise Impressum/Disclaimer Kontakt







    Werbung