Westerninfo.de
 You are the first to Know!!
++Berlin City Circuit Warm Up++   ++2017 NRHA Professionals of the Year Named++   ++Natural Horse Trail-Meisterschaften auf der Schnyder Ranch in Ravensburg++   
Home
News
Allgemein
Reining
Quarter Horse
Pleasure
Cutting
EWU
VWB
Cowhorse
Paint Horse
Appaloosa Horse
Quarter Horse Today
Lifestyle
Produkte


Ranch News
Blogs
Ask A Pro
Magazin
Kolumnen
Videothek
Deckhengste
Verkaufspferde
Flohmarkt
Ranches
Equipment
Jobs
Kalender
Ergebnisse
Newsletter
Sale Results
Bildergalerien
Service
Adressen/Links
Reisen/Urlaub
Gewinnspiel
Amazon
Shop
ISDN Surfer an
Anmelden
Quick-Login
Email:

Kennwort:

>>News>Newsdetail

Reining goes Global


NRHA Swiss | Quelle:


Jahresmeisterschaft 2005

Im Rahmen der NRHA-Jahresmeisterschaft werden diejenigen Mitglieder ausgezeichnet,welche während des Jahres an unseren Turnieren die meisten Punkte gesammelt haben.

Gewinnen kann man die Jahresmeisterschaft erfahrungsgemäss nur dann, wenn man an möglichst allen Turnieren startet und konstant eine hohe Leistung erbringt. Im vergangenen Jahr zählten 5 Shows zur Jahresmeisterschaft. Für einen 1. Rang gibt es jeweils 10 Punkte,für den 10. Rang noch 1 Punkt. In der Turniersaison 2005 hat Yasmine Buck mit 21 Punkten bei den Youth mit einem Riesenvorsprung gewonnen. Zweite wurde Lesley Glaser mit 8 Punkten. In der Kategorie Rookie gab es um die Podestplätze eine knappe Ausmarchung:

Miguel Campelo gewann mit 31 Punkten vor Nicola Trové (29 Punkte) und Angelika Kühne (27 Punkte). In der Ladies-Klasse sicherte sich Bettina Van Oordt mit 27 Punkten klar den Sieg vor Shirley Schalcher (19 Punkte). Bei den NonPros hat ein gewisser Robert Welle mit

40 Punkten gewonnen, vor Felix Ruhier mit 24 Punkten. Felix hat diesen 2. Rang ergänzt um einen Sieg in der Open-Klasse mit 30 Punkten, vor Marie-Therese Bretscher (27 Punkte) und Priska Däppen (26 Punkte). Die detaillierten Ranglisten (wie immer bis zum 6. Platz) sind in diesem Westerner publiziert; die vollständigen Listen können auf der WebSite der NRHA (www.nrha.ch) eingesehen werden.

Ich gratuliere im Namen des ganzen Vorstandes allen Jahresmeistern herzlich! Die offizielle Ehrung samt Übergabe der Urkunden und Sieger-Buckles (so sie denn rechtzeitig den Weg über den Atlantik in die Schweiz finden...) wird wie immer im Rahmen der Generalversammlung durchgeführt.

Ausblick auf die Generalversammlung 2006

Damit haben wir elegant zum nächsten Thema gefunden: Die Generalversammlung 2006 findet am Samstag, 28. Januar 2006 ab 1600 Uhr im alten Gemeindesaal am Metzgplatz in 5600 Lenzburg statt (also am gleichen Ort wie letztes Jahr). Die Einladungen wurden gemäss Statuten rechtzeitig, d.h. 30 Tage vor dem Termin an alle Mitglieder versandt. Sollte ein Mitglied die Einladung noch nicht erhalten haben, so bitten wir um einen kurzen Hinweis an unsere Sekretärin Marianne König. Die nächste Generalversammlung wird spannend:

Einerseits stehen Rücktritte und eine Wahl an. Mathias Weis und Rolf Glauser haben sich leider aus nachvollziehbaren Gründen entschieden, nach 6-jähriger Vorstandsarbeit ihren Rücktritt einzureichen. Dies haben wir (auch mit Blick auf die stets sehr gute Zusammenarbeit im Vorstand, welche im Laufe der Zeit zur Freundschaft geworden ist) mit grossem Bedauern zur Kenntnis genommen. Der Vorstand hat sich nach geeigneten Kandidatinnen bzw. Kandidaten für die Nachfolge umgesehen und ist rasch fündig geworden. Die Wahlen werden zeigen, ob die Mitglieder dem Vorschlag des Vorstandes folgen wollen.

Die nächste Generalversammlung ist aber vor allem auch deshalb wichtig, weil über zahlreiche Neuerungen informiert werden muss und über einen Beitritt zum International Affiliate Program (IAP) der NRHA USA abgestimmt werden soll. Mehr dazu im folgenden Abschnitt.

Wird der Beitritt zum IAP beschlossen, so hat dies zahlreiche Auswirkungen, beispielsweise auf den Jahresbeitrag für Aktive, auf unsere Turnierprogramme, auf die „Swiss Rules“ und so weiter.

Im Hinblick auf die Bedeutung und Tragweite dieser Entscheidungen möchten wir alle Mitglieder auffordern, an der Generalversammlung teilzunehmen und damit die Chance zu nutzen, mit der eigenen Stimme unser Verbandsschiff auf den richtigen Kurs zu bringen.

Der Vorstand wird sich auch in diesem Jahr bemühen, die GV möglichst effizient abzuwickeln, so dass anschliessend noch genügend Zeit bleibt für den gemeinsamen Apéro.

International Affiliate Program

Das International Affiliate Program - eine Initiative der NRHA USA - hat uns in den vergangenen Wochen stark beschäftigt. Vorab galt es genau zu analysieren, worum es eigentlich wirklich geht. Welche Strategie die amerikanische NRHA damit verfolgt. Wieviel Spielraum uns bleibt. Ob wir überhaupt eine Wahl haben oder nicht. Am Anfang standen viele Fragen,die dann nach und nach (in Mails, in persönlichen Gesprächen mit den Offiziellen der NRHA USA, durch nachgereichte Dokumente) beantwortet wurden.

Kurz zusammengefasst geht es um Folgendes: Die Amerikaner haben in den vergangenen Jahrzehnten der Disziplin Reining zu dem verholfen, was sie heute ist. Es wurden Patterns definiert, umfangreiche Regelwerke verfasst, publiziert und laufend weiterentwickelt, Richtersysteme ausgetüftelt, Richter ausgebildet und vieles mehr. Einige (nicht zuletzt auch europäische) Länder haben von diesen Bemühungen und Entwicklungen nur profitiert, ohne dafür eine finanzielle Gegenleistung zu erbringen. Sie haben keine NRHA USA approved Shows durchgeführt und somit hatten die Turnierreiter auch keinen Grund, auch Mitglied bei der NRHA USA zu werden. So hatte die NRHA USA nur den Aufwand, aber keine adäquate Entschädigung. Jahrelang hat die NRHA USA bei den in- und ausländischen Verbänden um zusätzliche NRHA USA approved Shows geworben und um zusätzliche Mitglieder. Oft ohne bemerkenswerten Erfolg. Nun hat sich die NRHA USA zu drakonischen Massnahmen entschlossen: Die NRHA-Richter dürfen in Zukunft (abgesehen von einigen, für uns wenig relevanten Ausnahmen) nur noch NRHA USA approved Shows richten. So ist es beispielsweise einem Richter mit NRHA-Karte ab 1.1.2006 unter Androhung von Sanktionen verboten, eine „non approved“ Show der NRHA Switzerland zu richten. Dies zwingt uns dazu, in Zukunft von eigenen Shows abzusehen und nur noch NRHA USA approved Shows durchzuführen.

Das wiederum bedeutet automatisch, dass sämtliche Turnierteilnehmer auch Mitglied der NRHA USA sein müssen. Die Amerikaner haben sich aber auch hierfür etwas einfallen lassen:

Das International Affiliate Program (kurz IAP genannt). Unter diesem Programm kann ein Landesverband eine sogenannte „Dual Membership“ etablieren, was in unserem Fall bedeuten würde, dass die Mitglieder in der Schweiz einen einzigen Jahresbeitrag bezahlen und damit gleichzeitig Mitglied der NRHA Switzerland und der NRHA USA sind.

Es gäbe dazu noch vieles zu präzisieren und anzumerken. Aber dafür ist hier nicht der Platz. Wir haben deshalb alle relevanten Informationen, die Pros und Cons rund um das IAP in einem umfassenden Dokument zusammengetragen und an alle unsere Mitglieder – zusammen

mit der Einladung zur Generalversammlung – versandt. Das Dokument kann auch von unserer WebSite heruntergeladen werden.

Das IAP wird die Reiner weltweit näher zusammenführen. Die globale und einheitliche Organisation ist wichtig für die weitere Entwicklung unseres Sports, nicht zuletzt auch mit Blick auf die FEI und das Olympische Komitee. Nach reiflicher Überlegung sind wir aus diesen und weiteren Gründen im Vorstand einhellig zum Schluss gekommen, dass vieles für einen Beitritt zum IAP spricht und nur weniges dagegen. Der Entscheid soll aber nicht vom Vorstand, sondern anlässlich der Generalversammlung durch die Mitglieder getroffen werden.

Amerikanische Futurity 2005 in Oklahoma City

Ende November/anfangs Dezember hat die NRHA USA die Futurity 2005 in Oklahoma City durchgeführt und gleichzeitig das 40. Jubiläum dieses Anlasses gefeiert. Rund 1'400 Pferde haben in den beiden Vorwochen in je 2 Läufen um einen Finalplatz gekämpft. Bei solch riesengrosser Konkurrenz ist auch klar, dass jeder Finalist sozusagen bereits einmal gewonnen hatte...

Schon das Finale der NonPros am Freitagabend (2. Dezember 05) war hochinteressant und spannend, obwohl der Niveauunterschied zu den Profis insgesamt sehr gross war. Gewonnen hat Mandy McCutcheon auf einem Pferd von Tim McQuay. Dass es sich beim Pferd um einen Sohn von Dunit Rawhide handelte, hat mich natürlich besonders gefreut (mein Mikesch hat den selben Vater). Bevor die Siegerin aber feststand, musste ein Stechen durchgeführt werden: Zwei Pferde kamen mit dem gleichen Score von 217 aus dem ersten Durchgang.

Im Run-off musste sich Kristi Locatelli auf dem Pferd mit dem unsäglichen Namen „Imacockadoodledude“ (ein direkter Nachkomme des legendären Roosters) dann aber geschlagen geben.

Am Samstagabend (also am 3. Dezember) kam es zum grossen Showdown der Profis: 30 Reiter waren am Start, darunter praktisch alle grossen Namen aus der amerikanischen Reiningszene.

Und einmal mehr verwies der sympathische Shawn Flarida alle seine Konkurrenten auf die Plätze. Mit seinem Pferd „KR Lil Conquistador (einem Whiz-Nachkommen) erreichte er einen Score von 225. Andrea Fappani war ihm allerdings mit 224.5 ganz dicht auf den Fersen und sicherte sich den zweiten Platz (und damit immerhin noch ein Preisgeld von knapp 110'000 Dollar...).

Diesmal hatten die Amerikaner fürs Finale das Pattern 10 (ein Run-in Pattern) gewählt. Dies hatte den grossen Vorteil, dass die Pferde nicht mehr ganz am Schluss einen Backup ausführen mussten. Im Vorjahr kam es dabei nämlich mehrfach zu ganz uns chönen Bildern, weil einigen jungen Pferden nach dem anstrengenden Pattern für einen schnellen Backup schlicht und einfach die Kraft fehlte. Noch besser wäre allerdings, wenn die Amerikaner endlich mit dem guten Beispiel vorangehen und das Mindestalter für Futuritypferde um ein Jahr anheben würden. Darauf müssen wir wohl noch eine ganze Weile warten, aber man soll die Hoffnung bekanntlich nie ganz aufgeben...

Futurity 2006 der NRHA Switzerland

Natürlich werden wir die eben frisch begründete Tradition der Schweizer NRHA-Futurity auch im kommenden Jahr fortsetzen. Den Mitgliedern der NRHA haben wir die Ausschreibungsunterlagen zum Futurity Fonds bereits mit der Einladung zur GV zugestellt. Wir möchten an dieser Stelle aber auch die Hengsthalter aus den anderen Verbänden dazu einladen, sich an unserem Futurity-Programm zu beteiligen (die Ausschreibung findet sich in diesem Westerner).

Wir sind überzeugt davon, dass die NRHA-Futurity in den kommenden Jahren an Bedeutung, Beachtung und damit auch an Wirkung gewinnen wird.

Hinter den Kulissen

Ende November hat der NRHA-Vorstand im Rahmen eines ganztägigen Workshops intensiv über die Ziele und die Zukunft der NRHA Switzerland nachgedacht. Dabei sind wir zu einigen interessanten Schlüssen gekommen, welche wir unseren Mitgliedern natürlich nicht vorenthalten wollen. Und es tut sich einiges hinter den Kulissen, derzeit. Erfreuliches und leider auch weniger erfreuliches. Darüber werden wir ausführlich an der Generalversammlung und im Februar-Westerner berichten.

Jetzt bleibt mir nur noch, allen eine gute Zeit zu wünschen. Leider dauert es noch ein bisschen bis zu unserem ersten Turnier und so dominieren derzeit noch Verbandspolitik, Planung und Verwaltungskram. Aber der nächste Frühling kommt bestimmt und ich vorfreue mich schon jetzt auf unseren neuen, wunderschönen Turnierplatz in Givrins!

Auf Wiedersehen in Lenzburg.

Robert Welle

 

International Affiliate Program (IAP)

Generalversammlung 2006 - Einladung

Generalversammlung 2006 - Traktanden


Lexikon einblenden



Bookmark del.icio.us Bookmark MISTER WONG add to Google Reader add to Google Bookmark add to digg add to bloglines add to newsgator add to FURL add to webnews add to Netscape add to Yahoo MyWeb add to spurl.net add to diigo Bookmark newsvine Bookmark @ SIMPIFY Bookmark Linkarena Bookmark icio.de Bookmark oneview Bookmark folkd.com Bookmark yigg.de Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Slashdot Bookmark blinklist Bookmark technorati add to blogmarks add to blinkbits add to ma.gnolia add to smarking.com add to netvouz

Quelle: NRHA.CH - vom 03.01.2006

Impression Sponsor






Kommentare:

Überschrift:

Kommentar:


Da sie noch nicht angemeldet sind, müssen sie , um einen Kommentar zu schreiben ihre Anmeldung mitschicken.
Email: Kennwort:









Zurück




Unsere Sponsoren









Deckhengst
Lil Dry Peppy
LIL DRY PEPPY
Stand: NOVEMBER 2006 2 höchster NRHA money earning Stallion von Peppy Sa...


Champions on Stage
News an uns
Newsletter
Jetzt im Shop
Star-Breeders

MAMMA MIA KATY
PEPO AND CODY
x
I'LL BE SMART

Terminkalender

Umfrage

Zahlen sie ihr Fohlen in das NRHA USA European Foal Nomination Programm ein?

Ja, natürlich
Nein, brauche ich nicht
Überlege noch
Was ist das?



Jobs

Praktikant oder Assistent gesucht
Wir suchen zum nächstmöglichen
Termin Unt...


Wanted! Reining trainer
Wanted! We are looking for a trainer mainly ...

Ranches
Equipment
Verkaufspferd

SMART BOGGIES GUN
THE BIG GUN
x
PUDDLE JUMPER


Ask A Pro

Stutentraining
Hallo Frau Bühler, ich arbeite nun schon ein...


Stutentraining
Hallo Frau Holm, ich habe in letzter Zeit vi...


AGB Preise Impressum/Disclaimer Kontakt







Werbung