Westerninfo.de
 You are the first to Know!!
++Reining Clinic mit Vern Sapergia++   ++NRHA ROME SHOOT IN++   ++NRHA Regionalgruppe NRW++   
Home
News
Allgemein
Reining
Quarter Horse
Pleasure
Cutting
EWU
VWB
Cowhorse
Paint Horse
Appaloosa Horse
Quarter Horse Today
Lifestyle
Produkte


Ranch News
Blogs
Ask A Pro
Magazin
Kolumnen
Videothek
Deckhengste
Verkaufspferde
Flohmarkt
Ranches
Equipment
Jobs
Kalender
Ergebnisse
Newsletter
Sale Results
Bildergalerien
Service
Adressen/Links
Reisen/Urlaub
Gewinnspiel
Amazon
Shop
ISDN Surfer an
Anmelden
Quick-Login
Email:

Kennwort:

>>News>Newsdetail

Schlußbericht Westernreitsportturnier L.E. Grand Open 2005.



Saisonauftakt setzte die erste Bestmarke für 2005 - Drei Leipziger Premieren fanden breite Zustimmung. Daß das Leipziger Westernreitsportturnier L.E. Grand Open zu den Veranstaltungen zählt, die seit einigen Jahren für den Saisonstart in Deutschland stehen, hat sich durch die kontinuierlichen Steigerungszahlen bestätigt. Auch für die Auflage 2005 konnte die Leipziger Messe einen Anstieg von gut 20 Prozent verzeichnen, insbesondere nahm die Quote in den Reiningwettbewerben zu. Eine weitere Bereicherung war die Neuaufnahme der Reined Cow Horse-Klassen, die 15 Pferd-Reiter-Kombinationen aus drei Nationen verzeichnen konnte. Für den Fachverband, die European Reined Cow Horse Association (ERCHA), ist Leipzig eine weitere Station im europäischen Turnierkalender geworden. Nach der gelungenen Auftaktveranstaltung sprachen sich die Aktiven für eine Weiterführung in der sächsischen Westernreitsport - Metropole aus.
Überraschungssieger in der Cow Horse
Die Favoriten in der Reined Cow Horse hießen vor Startbeginn Grischa Ludwig (Bitz / Baden - Württemberg) und Markus Schöpfer (Italien), doch es kam in der Addition ganz anders. Der aus dem brandenburgischen Buchholz kommende Profireiter
Philipp-Martin Haug hatte nach dem zweiten Go einfach die besseren Karten. Seine fünf Punkte Vorsprung gegenüber seinen Konkurrenten katapultierten ihn in der Aufrechnung nach ganz vorne. Sein Endergebnis von 286,5 Punkte, die er mit dem fünfjährigen Quarter- Horse-Hengst „Slidin On Diamonds“ holte, trug das Paar als erste Gewinner in die Turnierstatistik ein. 285,0 Punkte vereinte der Süd-Tiroler Markus Schöpfer auf sich. Er sicherte sich auf „Remilore“ (5) den zweiten Platz. Grischa Ludwig und „Lancers Spinbuster“ (5) sowie Schöpfer mit "Coeurs D Lenas Bar“ fanden sich an dritter Stelle wieder, beide Reiterpaare mit 283,5 Zählern.
Cutting-Lady Ute Holm auf Erfolgstour
Leipziger Cutting ohne Ute Holm (Stuttgart / Baden - Württemberg) ist einfach undenkbar. Seit Jahren gehört die erfolgreiche Reiterin zum festen „Inventar“ des L.E. Grand Open, und das in der Regel mit vorderen Plazierungen in den Rinderklassen. In der Jackpotprüfung setzte sie eindeutig ihre Marke. Sie gewann mit 73,0 Punkten auf ihrer Erfolgsstute „Lena By Choice“; auf ihrem Kundenpferd „Royal Lou Queen“ lag sie mit zwei Punkten weniger an dritter Stelle. Rang zwei ging an Markus Schöpfer (71,0) mit „Coeurs D Lenas Bar“, der in der offenen NCHA-Klasse mit 72,0 Punkten als verdienter Gewinner hervorging. Ute Holm auf „Lena By Choice“ rangierte in diesem Wettbewerb mit 71,0 Punkten an zweiter Stelle. Platz drei sicherte sich Wolfgang Borhegyi (Burghaslach (Bayern) mit „Little Quixote Gift“. Das Paar holte 70,5 Zähler.
Hengstpräsentation kam gut an
Zum Rahmenprogramm gehörte erstmalig eine Hengstpräsentation, die am Samstagabend vor interessiertem Fachpublikum stattfand. Bekannte Zuchthengste wurden unter dem Sattel sowie an der Hand vorgestellt. Drei Decksprünge von „Pasans PHD“ (Besitzer: Christian Welle aus der Schweiz), „As Smart As Charley“ (Jürgen Kalischinski, Heede) und „FF Play My C“ (Diane und Matthias Borrack, Berlin) wurden zugunsten einer Spendenaktion versteigert.
Reiningprogramm erneut bestätigt
NRHA-Klassen sind ein fester Bestandteil der Leipziger Veranstaltung, ebenso die Qualifikationen zur Deutschen Meisterschaft. Neu in diesem Jahr war die erste Qualifikation der neuen Turnierserie „Coming Six“ der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, in der ausschließlich fünfjährige Reiningpferde zugelassen sind. Gewonnen wurde dieser Auftakt von „Reds Gonna Rein“ unter Grischa Ludwig. Bis zum Bremer Turnier Ende Februar kann sich der Saarländer Steffen Breug sicher sein, daß er die neue FEI Weltrangliste Reining anführt. In Leipzig gewann er mit „Mercury Starlight“. 216,0 Punkte vergaben die drei Wertungsrichter.

CRI in Zahlen

Platz

Pferd

Reiter

Nation

Punkte

1.

Mercury Starlight

Steffen Breug

GER

216,0

2.

Many Golden Smarties

Jürgen Pieper

GER

213,0

3.

GB Jac

Jürgen Pieper

GER

212,5

4.

Smart Little Time

Volker Schmitt

GER

212,0

5.

ARC Ima Lonsome Lena

Sylvia Rzepka

GER

210,5

5.

Hesa Frosty Hickory

Volker Schmitt

GER

210,5

7.

Sophisticated Whiz

Nico Hörmann

GER

209,5

7.

Sweet Talkin Lena

Eberhard Simon

GER

209,5

9.

Glis Dry Special

Martin Steck

GER

209,0

10.

Royal Litenin Peppy

Philipp-Martin Haug

GER

208,0

11.

Royal Parette

Daniel Klein

GER

205,5

12.

Charge In Rooster

Oliver Stein

GER

205,0

13.

Jacs Smokey Maid

Uschka Wolf

GER

204,0

13.

Touch My Spirit

Dr. Jürgen Bätcher

GER

204,0

15.

Doc Tabi

Joachim Prause

GER

203,0

16.

Hickaroo

Steffen Breug

GER

202,5

17.

Social Shiner

Oliver Stein

GER

199,5

18.

Malcolm Dee Bar

Isabel Trommler

GER

197,0

19.

Mainstreet Idear

Philipp-Martin Haug

GER

196,0

Rasseoffene Klassen waren viel versprechend
Der Turnierdonnerstag gehört traditionell den Reitern aus Sachsen, die sich in den sogenannten "rasseoffenen" Wettbewerben den Richtern stellen. Hier konnte die Leipzigerin Constance Waber mit ihrem „Monthy“ ordentlich punkten. Sie gewann drei Prüfungen. In der Dienstagsausgabe der Leipziger Volkszeitung nach L.E. Grand Open fand sich die erfolgreiche Reiterin auf den Seiten des Regionalsports wieder. „Liebe auf den ersten Blick“ lautete der Titel.
Fazit: Viel Zuspruch
Turnierleiter Torsten Müller (Grimma) war nach der letzten Prüfung mehr als zufrieden: „Unser Turnier wurde wieder gut angenommen, die Steigerung von gut 20 Prozent in den Teilnehmerzahlen sind der beste Beweis. Von der Besetzung her hatten wir eine qualitativ hochwertige Beteiligung mit Teilnehmern aus sieben Nationen.“
Turnierleiter für das L.E. Grand Open: Torsten Müller Reiterhof Rotes Vorwerk, Vorwerkstr. 39, 04668 Grimma Tel.: 03437 - 76 22 43, Mobil: 0171 - 4 55 59 11,
Fax: 03437 - 76 22 43
E-Mail:
westendvillage@t-online.de



Lexikon einblenden



Bookmark del.icio.us Bookmark MISTER WONG add to Google Reader add to Google Bookmark add to digg add to bloglines add to newsgator add to FURL add to webnews add to Netscape add to Yahoo MyWeb add to spurl.net add to diigo Bookmark newsvine Bookmark @ SIMPIFY Bookmark Linkarena Bookmark icio.de Bookmark oneview Bookmark folkd.com Bookmark yigg.de Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Slashdot Bookmark blinklist Bookmark technorati add to blogmarks add to blinkbits add to ma.gnolia add to smarking.com add to netvouz

Quelle: WRWS - vom 26.01.2005

Impression Sponsor






Kommentare:

Überschrift:

Kommentar:


Da sie noch nicht angemeldet sind, müssen sie , um einen Kommentar zu schreiben ihre Anmeldung mitschicken.
Email: Kennwort:









Zurück




Unsere Sponsoren










Deckhengst
Lil Dry Peppy
LIL DRY PEPPY
Stand: NOVEMBER 2006 2 höchster NRHA money earning Stallion von Peppy Sa...


Champions on Stage
News an uns
Newsletter
Jetzt im Shop
Star-Breeders

MAMMA MIA KATY
PEPO AND CODY
x
I'LL BE SMART

Terminkalender
Westernreitkurs..
10.03.2018

Umfrage

Zahlen sie ihr Fohlen in das NRHA USA European Foal Nomination Programm ein?

Ja, natürlich
Nein, brauche ich nicht
Überlege noch
Was ist das?



Jobs

Pferdewirtschaft
smeisterin/Physi
o/Trainerin

Ich bin Pferdewirtschaf
tsmeisterin, Pferd...

Ranches
Equipment
Verkaufspferd
Ask A Pro

Pleasure
Ihre Frage...


Umstellung auf Pleasure
Hallo Frau Holm, ich möchte meine Paint Su...


AGB Preise Impressum/Disclaimer Kontakt







Werbung