Westerninfo.de
 You are the first to Know!!
++2x VWB , SVAG CS Classic & RBC Cutting Livestream++   ++LQH: Podiumsdiskussion mit Ute Holm, Bernd Hackl und Grischa Ludwig++   ++Finalisten Kinder gesucht für Breeders Derby/Euro-Derby++   
Home
News
Allgemein
Reining
Quarter Horse
Pleasure
Cutting
EWU
VWB
Cowhorse
Paint Horse
Appaloosa Horse
Produkte


Ranch News
Blogs
Ask A Pro
Magazin
Kolumnen
Videothek
Deckhengste
Verkaufspferde
Flohmarkt
Ranches
Equipment
Jobs
Kalender
Ergebnisse
Newsletter
Sale Results
Bildergalerien
Service
Adressen/Links
Reisen/Urlaub
Gewinnspiel
Amazon
Shop
ISDN Surfer an
Anmelden
Quick-Login
Email:

Kennwort:

>>News>Newsdetail

International Intermediate of the Year Youth: Louisa Fiedler


dqha logo | Quelle: dqha




IRONMADE mit Louisa Fielder

Fotos: privat

Unter den Neulingen der oder die Beste - das zeichnet den Gewinner des Titels „Intermediate of the Year“ aus. In der Division Youth ging dieser Titel dieses Jahr an Louisa Fiedler: Zusammen mit ihrem Pferd Ironmade, genannt Ernie, bestritt sie ihre erste Turniersaison. Die beiden steigerten sich von Turnier zu Turnier und konnten sich neben vielen AQHA Punkten am Ende auch über die Titel Vize Deutscher Meister in der Youth Hunter under Saddle und Reserve Champion in der NSBA Non Pro Hunter under Saddle Futurity freuen - eine tolle Leistung für jemanden, der sich als Neuling erst einmal den Gepflogenheiten auf großen Turnieren, anspruchsvollen Pattern und starker Konkurrenz stellen muss. 

DQHA: Louisa, das war Deine erste Saison auf dem AQHA/DQHA Circuit - wie war es für Dich als Neuling in diese große Turnierlandschaft reinzukommen? Was hat Dich überrascht oder fasziniert?

 Louisa Fiedler (LF): Die Turniersaison war nicht nur für mich, sondern auch für mein Pferd Ernie die erste. Unser erstes Turnier, die Bavarian Spring Classic, war daher nicht das erfolgreichste. Wir konnten sehr viele Eindrücke und Erfahrungen mitnehmen, und uns gemeinsam von Turnier zu Turnier verbessern. Schön finde ich auch, dass man viele Leute über die Saison hinweg kennengelernt hat und, dass sich daraus auch Freundschaften gebildet haben. Persönlich überraschend für mich war, wie vielseitig die verschiedenen Disziplinen eigentlich sind. Das war mir vorher noch nicht so bewusst! 

DQHA: Kannst Du unseren Lesern ein wenig von Deinem Pferd Ironmade aka Ernie erzählen? Wie ist er charakterlich, wo hat er Stärken und Schwächen? 

LF: Ironmade ist ein sechsjähriger Wallach von Iron Age aus der Technique In Style. Er wurde von Johanna Grabner gezüchtet und gehört mir nun seit fast zwei Jahren. Zu seinem Charakter kann man nur sagen: Ernie - der Name ist Programm! Er ist einfach ein kleiner Quatschkopf und Chaot, aber ich kann mich immer auf ihn verlassen. Im Showpen hat er mich schon das ein oder andere Mal gerettet. Seine größten Stärken liegen auf jeden Fall in den Englischklassen, er bemüht sich aber auch, in der Horsemanship alles richtig zu machen. Als seine größte Schwäche würde ich seine tollpatschige Art bezeichnen, da passen wir beide aber leider ganz gut zusammen. 

DQHA: In welchen Disziplinen hast Du Deine Punkte für den Intermediate Titel gesammelt? Welche dieser Disziplinen magst Du am liebsten und warum? 

LF: Ernie und ich haben unsere Punkte in der Hunter Under Saddle, der Hunt Seat Equitation, der Showmanship at Halter und der Halter gesammelt. Am besten gefällt mir die Hunter under Saddle - schon als Zuschauer fand ich diese moderne Klasse besonders faszinierend und jetzt kann ich durch die gesammelte Erfahrung meinen ersten Eindruck nur bestätigen: Ernie in dieser Klasse zu showen ist einfach ein unbeschreibliches Gefühl, besser als fliegen! 

DQHA: Wo lagen für Dich als Neuling besondere Herausforderungen beim Showen? 

LF: Die größte Herausforderung ist definitiv meine Nervosität. Besonders auf den ersten Shows sind mir deswegen ein paar Klassen misslungen, aber ich denke, daraus lernt man auch. Eine weitere Schwierigkeit für mich ist es, meine Nervosität und Schwächen zu übershowen. Man sieht mir leider recht schnell an, wenn etwas nicht stimmt. Aber auch hier zählt: „Die Übung macht den Meister!“ 

DQHA: Du warst auch zum ersten Mal als Reiter auf der Q17 in Aachen - wie hat Dir diese Show gefallen? 

LF: Die Q17 gehört auf jeden Fall zu den Highlights meiner Saison! Ich kannte diese Show bisher nur von der Zuschauertribüne und es war einfach toll, selber durch das riesige Stadion zu reiten. Ernie hat einen super Job gemacht und er hat meine Erwartungen total übertroffen. Unter anderem wurden wir Vize Deutscher Meister in der Youth Hunter under Saddle und Reserve Champion in der NSBA Non Pro Hunter under Saddle Futurity. Nur das Wetter hätte manchmal besser sein können. 

DQHA: Gibt es jemanden, bei dem Du Dich bedanken möchtest? 

LF: Bedanken möchte ich mich bei meiner Trainerin Stefanie Bubenzer, die mich das ganze Jahr über unterstützt und begleitet hat, bei Laura Weber, die Ernie in den Open Klassen erfolgreich geshowt hat und bei meinen Eltern, die immer hinter mir stehen und mir helfen meine Träume zu verwirklichen.

Interview: Leonie Küthmann 



Lexikon einblenden



Bookmark del.icio.us Bookmark MISTER WONG add to Google Reader add to Google Bookmark add to digg add to bloglines add to newsgator add to FURL add to webnews add to Netscape add to Yahoo MyWeb add to spurl.net add to diigo Bookmark newsvine Bookmark @ SIMPIFY Bookmark Linkarena Bookmark icio.de Bookmark oneview Bookmark folkd.com Bookmark yigg.de Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Slashdot Bookmark blinklist Bookmark technorati add to blogmarks add to blinkbits add to ma.gnolia add to smarking.com add to netvouz

Quelle: DQHA - vom 20.03.2018

Impression Sponsor







Kommentare:

Überschrift:

Kommentar:


Da sie noch nicht angemeldet sind, müssen sie , um einen Kommentar zu schreiben ihre Anmeldung mitschicken.
Email: Kennwort:









Zurück




Unsere Sponsoren









Deckhengst
Nics Peppy Train
NICS PEPPY TRAIN
Nics Peppy Train erreichte mit Volker Schmitt als erstes deutsches Pferd mi...


Champions on Stage
News an uns
Newsletter
Jetzt im Shop
Star-Breeders

MAMMA MIA KATY
PEPO AND CODY
x
I'LL BE SMART

Terminkalender
Kurs mit Anna G..
10.11.2018

Umfrage

Wenn sie ein Pferd kaufen müssten, wie alt sollte es sein?

Absetzer
Jährling
2-jähriger - Roh
2-jähriger - angeritten
3-jähriger - Roh
3-jähriger - angeritten
Alter egal, aber geritten
Alter egal, aber fertig trainiert



Jobs

Horsemanshiptrai
ner sucht neuen Wirkungskreis

Ich suche für November 2018 Arbeit auf einer ...

Ranches
Equipment
Verkaufspferd
Ask A Pro

Speed control
Hallo Maik, habe eine Frage zum Üben des Spe...


Regelmäßige Rinderarbeit notwenig?
Sehr geehrter Herr Bartmann, ich würde mit...


AGB Preise Impressum/Disclaimer Kontakt







Werbung