Westerninfo.de
 You are the first to Know!!
++2x VWB , SVAG CS Classic & RBC Cutting Livestream++   ++LQH: Podiumsdiskussion mit Ute Holm, Bernd Hackl und Grischa Ludwig++   ++Finalisten Kinder gesucht für Breeders Derby/Euro-Derby++   
Home
News
Ranch News
Blogs
Ask A Pro
Magazin
WEG Aachen 2006
Fundgrube Net
Blutlinien
Pressespiegel
Leserbriefe

Kolumnen
Videothek
Deckhengste
Verkaufspferde
Flohmarkt
Ranches
Equipment
Jobs
Kalender
Ergebnisse
Newsletter
Sale Results
Bildergalerien
Service
Adressen/Links
Reisen/Urlaub
Gewinnspiel
Amazon
Shop
ISDN Surfer an
Anmelden
Quick-Login
Email:

Kennwort:

>>Magazin>Magazindetail

The Story of Gallo Del Cielo


Gallo Del Cielo | Quelle: Polo Ranches

Gallo Del Cielo
Bild: Polo Ranches



Als ein wunderschöner bay farbener Hengst am 1. Mai 1989 das Licht der Welt erblickte, ahnte noch niemand welchen Einfluss er in der Quarter Horse Szene haben würde.

Sein Vater war kein anderer als der legendäre Peppy San Badger. Peppy San Badger war mit Buster Welch NCHA Futurity Open Champion. Seine Nachkommen haben mehr als $20 Millionen Dollar gewonnen.

Die Mutter des kleinen bayfarbenen Hengstes war Doc's Starlight. Doc's Starlight war im Besitz von Dan Lufkin's Oxbow Ranch. Die Stute war eine wunderschöne Tochter von Doc Bar mit NCHA Earnings in Höhe von $134.440. Das war eine gewaltige Gewinnsumme zur damaligen Zeit und besonders für eine Stute.

Lindy Burch, die damalige Ranch Managerin und erste Frau, die die NCHA Open Futurity gewann sagt über Doc's Starlight einmal, dass sie eine der 10 großartigsten Pferde aller Zeiten ist, die jemals auf einer Cutting Show gezeigt wurde.

 

 

 

Aber zurück zum kleinen Fohlen aus dieser Anpaarung. Der Hengst wurde auf den Namen Gallo Del Cielo getauft. Dan Lufkin war zu dieser Zeit ein Fan des Country Sängers Ian Tyson. Dieser hatte damals einen Ohrwurm aufgenommen mit dem Namen Gallo Del Cielo, „Rooster of the Heavens". Das Lied ging über einen großartigen, stolzen, Kampfhahn mit dem Herzen eines Champions. Dan Lufkin war ein Fan dieses Songs und so wurde das Fohlen nach dem Lied benannt,

Als Gallo Del Cielo, auch genannt Rooster ein Jährling war, wurde er zur Hälfte an Tom Reidy verkauft. Dieser Verkauf wurde aber bald Rückgängig gemacht und Dan Lufkin war wieder der alleinige Besitzer des Pferdes.

Frank Merill war zu dieser Zeit auch auf der Suche nach einem Pferd und war sofort von dem Jährling begeistert. Damit begann eine Beziehung zu Gallo Del Cielo, die bis zu dem heutigen Tag anhält. Aber das Pferd war danach nicht mehr zu verkaufen.

Tom Ryan startete Gallo Del Cielo kurz bevor er zwei Jahre alt wurde. Danach ging er weiter ins Cutting Training zu Gary Bellenfant. Als zweijähriger Hengst deckte Gallo Del Cielo vier Stuten. Im Herbst des Jahres 1992 rief Dan Lufkin Frank Merill an, um ein Treffen auszumachen. Das Treffen dauerte drei Stunden. Dan Lufkin wusste wie sehr Frank Merill sich in den Hengst verliebt hatte. Dan Lufkin wollte den Hengst syndikatisieren.

Für das Managen und den Verkauf der 40 Anteile wurden Merill 10% an dem Hengst angeboten. Dan Lufkin und Lindy Burch behielten 51% an dem Hengst zurück. Merill konnte aber damals bereits 20% an Gallo Del Cielo aushandeln.

Frank Merill hatte durch die Conformation und das Pedigree des Hengstes keine Probleme die Shares zu verkaufen. So waren bereits vor der Futurity alle Shares verkauft.

Im ersten Go-Round scorte Gallo Del Cielo eine 218. Leider hatte er im zweiten Go Pech und er schaffte es nicht ins Semifinale der Futurity.

Dan Lufkin war von dem Hengst so enttäuscht, dass er allen Syndikatsmitgliedern ihr Geld zurück geben wollte inklusive einem Freisprung von Gallo Del Cielo.

Lindy Burch hatte aber trotz der Pechsträhne auf der Futurity  einige Deckkunden für den Hengst. Sie machte sich aber Sorgen, dass Gallo Del Cielo für einen Cutter zu schwer in seinen Bewegungen war.

1993 hatte Rooster letztendlich $24.438 gewonnen. Er wurde Finalist auf den Super Stakes und dem Abilene Spectacular Derby. Seine beste Show war aber die Steamboat Springs Derby. Hier wurde er vierter. Im Showring hinterließ er also keinen bleibenden Eindruck unter den Cuttern. Dies konnte aber Frank Merill nicht von dem Hengst abbringen.

Nach den Super Stakes übernahm Frank Merill den Hengst, um ihn auf seiner Windward Stud in Purcell aufzustellen. Er konnte einige Züchter dazu überreden bei Gallo Del Cielo decken zu lassen. Am Ende der Saison deckte er 31 Stuten.

Frank Merill und Lindy Burch deckten ihre besten Stuten von Gallo Del Cielo. Aber bevor die Fohlen noch ins Futurity Alter kamen machte die Nachzucht durch ihr Gebäude und ihr Charisma  auf sich aufmerksam.

Frank Merills Cousin Peter Phinny konnte seine Augen nicht von den Rooster Fohlen lassen, wenn er zu Besuch bei den Merills war. Peter Phinny hat selbst zwei NRHA Open Futurity Champions auf Deckstation und ist ein sehr erfolgreicher Züchter von Reininghorses.

Phinny wusste, dass Bob Avila, Benny Guitron , Donny Bricker und Rick Weaver Rooster Pferde für die nächsten Futurities hatten. Für Peter Phinny war es ein sicheres Zeichen , dass Rooster gute Reiningpferde produzieren würde. So beschlossen die beiden Cousins Rooster zu kaufen.

Inzwischen hatte Lindy Burch eine Rooster Tochter aus der Stute Bearly Doc unter dem Sattel. Die Stute hörte auf den Namen Eticket und hatte alle Voraussetzungen, die es brauchte um ein Top Cutting Pferd zu werden.

Leider war sie ein wenig schwer in die Gänge zu bringen, so das Lindy Burch die Stute zu Frank Merill gab, um ein paar Meilen mehr auf ihrem Tacho zu haben.

 

Nicht lange darauf wurde Rooster Frank Merill zum kauf angeboten und Eticket würde ein Teil des Deals sein. Merill musste nicht lange überlegen und er kaufte das Pferd. Des

Weiteren war zu Eticket noch ein weiterer viel versprechender Nachwuchs für die Futurity fertig. Roosta Lena aus der Stute Barb Olena von Doc O'Lena.

Als Eticket von Trevor Strohe auf der NCHA Futurity vorgestellt wurde, war sie das erste Pferd, das auf dieser Futurity geshowt wurde. Ihr Score war eine 217 und einige Richter gaben später zu, dass sie das Pferd wohl deshalb damals unterbewertet hatten.

Es lief aber trotzdem nicht schlecht für die Roosters. Eticket wurde Limited Open Champion und Frank Merill schaffte das Non Pro Finale mit Eticket und Roosta Lena. Gleichzeitig gewann ein Nachkomme von Rooster die Non Pro Championship auf der NRHA Futurity in Oklahoma.

Für Frank Merill und Gallo Del Cielo war das der Durchbruch. Als er Eticket für die Finale fertig machte, wurden ihm von verschiedenen Züchter $100 Anzahlungen für einen Decksprung von Gallo Del Cielo zugesteckt.

Merill und Phinny limitierten den Hengst daraufhin auf 80 Fremdstuten und Rooster war nach den Futurities booked full.

Nicht lange danach bekam Frank Merill einen Anruf von Randle Tune. Er sagte, er hätte einen Kunden der sehr an Gallo Del Cielo interessiert sei. Frank Merill erzählte Randle Tune, dass er nicht an einem Verkauf interessiert sei und Rooster das Pferd sei, das er immer haben wollte. So ein Pferd sei unbezahlbar für ihn.

Randle Tune fragte nur welcher Betrag für Merill unbezahlbar sei. Danach eröffnete Merill ihm seine Preisvorstellung und Randle Tune war über den Preis entsetzt. Am nächsten Tag rief Randle Tune wieder an und machte ein neues Angebot. Auch dieses Mal wurde es von Frank Merill abgelehnt.

Daraufhin rief Joe Schuchert von der Polo Ranch persönlich an und redete zwei Stunden auf Frank Merill ein. Sie einigten sich auf den Preis, den Frank Merill angesetzt hatte. Peter Phinny und Frank Merill bekamen neben dem Kaufpreis auch noch einige Liftetime Breedings zu Gallo Del Cielo. Somit wechselte Gallo Del Cielo 1998 auf die Polo Ranch.

Die Polo Ranch kaufte Gallo Del Cielo, da sie zu viele Stuten für ihren Hengst Grays Starlight hatten. Grays Starlight ist der Vollbruder zu Gallo Del Cielo. Ranch Managerin Susie Reed war von Gallo Del Cielo beeindruckt, da Rooster seiner Mutter am ähnlichsten von den beiden Vollbrüdern sieht. Das erste Fohlen von Gallo Del Cielo, das auf der Polo Ranch verkauft wurde brachte $74.000 ein. Während aber die ersten Fohlen hauptsächlich in der Cutting auf sich aufmerksam machten, wurden doch die meisten Fohlen in der Reining geshowt.

Für Merill gewann Eticket in der nachfolgenden Zeit über $111.000 auf verschiedenen Shows. Des Weiteren brachte sie noch hervorragende Fohlen von High Brow Cat und anderen Hengsten. Später wurde sie dann für $230.000 verkauft und starb leider aufgrund Schwierigkeiten beim Abfohlen.

Der bekannteste Sohn dürfte Riccochet Rooster sein. Andrea Fappani arbeitet zur damaligen Zeit für Todd Bergen. Andrea Fappani  war von  dem  zweijährigen Rooster Sohn sofort begeistert. Daraufhin brachte Andrea Ricochet Rooster mit Todd Bergen zusammen.

Ricochet Rooster ist laut Todd Bergen ein Pferd mit einem großen Herz. Das Herz bewies der Hengst mit seinem Reserve Champion Titel auf der NRHA Open Futurity. Während des NRBC und des Derbies wurde er jeweils dritter und er erhielt damit ein Preisgeld von insgesamt $148.000 auf allen Shows.

 

Fappani war es auch der Manuel Bonzano mit Ricochet Rooster zusammen brachte. Für Andrea Fappani ist das Beste an den Roostern ihre Einstellung zur Arbeit, da sie alles geben, grossartige Stopper und sehr klar im Kopf sind. . Dieses Jahr wurden auch zwei Prospects von Ricochet Rooster mit in die USA genommen und einer davon gehört seinen besten Pferden für die Futurity.

Der zweite Leading Money Earner ist Roosters Wrangler. Er wurde Reserve Champion auf der NRHA Futurity und hat eine Gewinnsumme in Höhe von $125.000.

Durch ihn wurde auch Clint Haverty ein Fan von Rooster. Clint hatte Roosters Wrangler einige Zeit bei sich auf der Anlage. Er mochte ihn so gut, dass er einige Rooster Fohlen gekauft hat. Er sagt über die Rooster:" Sie sind hübsch, haben ein schönes großes Auge und sind leicht zu versammeln". Des Weiteren sind es Pferde die Menschen mögen. Clint's Sohn Zane konnte bereits mit einem Roosters Wrangler Colt einige Erfolge bei der NRHA verbuchen.

 

 

Laut Susie Reed ist Gallo Del Cielo der stärksten Vererber, den sie je auf der Anlage hatten. Er stempelt seine Fohlen und vererbt dadurch sehr stark seinen Typ. Gallo Del Cielo ist jetzt ein NRHA Million Dollar Sire. Seine ca. 250 geshowten Fohlen haben ca. 2.7 Million Dollar in NCHA, NRHA und NRCHA Events gewonnen.

 


Lexikon einblenden



Bookmark del.icio.us Bookmark MISTER WONG add to Google Reader add to Google Bookmark add to digg add to bloglines add to newsgator add to FURL add to webnews add to Netscape add to Yahoo MyWeb add to spurl.net add to diigo Bookmark newsvine Bookmark @ SIMPIFY Bookmark Linkarena Bookmark icio.de Bookmark oneview Bookmark folkd.com Bookmark yigg.de Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Slashdot Bookmark blinklist Bookmark technorati add to blogmarks add to blinkbits add to ma.gnolia add to smarking.com add to netvouz

Quelle: Westerninfo - vom 2007-06-16

Impression Sponsor






Kommentare:

Überschrift:

Kommentar:


Da sie noch nicht angemeldet sind, müssen sie , um einen Kommentar zu schreiben ihre Anmeldung mitschicken.
Email: Kennwort:









Zurück




Unsere Sponsoren









Deckhengst
Nics Peppy Train
NICS PEPPY TRAIN
Nics Peppy Train erreichte mit Volker Schmitt als erstes deutsches Pferd mi...


Champions on Stage
News an uns
Newsletter
Jetzt im Shop
Star-Breeders

MAMMA MIA KATY
PEPO AND CODY
x
I'LL BE SMART

Terminkalender
Kurs mit Anna G..
10.11.2018

Umfrage

Wenn sie ein Pferd kaufen müssten, wie alt sollte es sein?

Absetzer
Jährling
2-jähriger - Roh
2-jähriger - angeritten
3-jähriger - Roh
3-jähriger - angeritten
Alter egal, aber geritten
Alter egal, aber fertig trainiert



Jobs

Horsemanshiptrai
ner sucht neuen Wirkungskreis

Ich suche für November 2018 Arbeit auf einer ...

Ranches
Equipment
Verkaufspferd

WENDY
DUN IT ON THE QT
x
SMART AS FRECKLES


Ask A Pro

Spin probleme
Hallo Maik, Ich versuche meinem Quarter Hors...


Fesselträger
Hallo, Meine 4 Jährige Stute hatte einen F...


AGB Preise Impressum/Disclaimer Kontakt







Werbung