Westerninfo.de
 You are the first to Know!!
++European Derby 2018 Powered by MP-Video & Reelive++   ++2x VWB , SVAG CS Classic & RBC Cutting Livestream++   ++LQH: Podiumsdiskussion mit Ute Holm, Bernd Hackl und Grischa Ludwig++   
Home
News
Ranch News
Blogs
Ask A Pro
Magazin
WEG Aachen 2006
Fundgrube Net
Blutlinien
Pressespiegel
Leserbriefe

Kolumnen
Videothek
Deckhengste
Verkaufspferde
Flohmarkt
Ranches
Equipment
Jobs
Kalender
Ergebnisse
Newsletter
Sale Results
Bildergalerien
Service
Adressen/Links
Reisen/Urlaub
Gewinnspiel
Amazon
Shop
ISDN Surfer an
Anmelden
Quick-Login
Email:

Kennwort:

>>Magazin>Magazindetail

The Story of Playgun


Playgun | Quelle: Brenda Pieper

Playgun
Bild: Brenda Pieper



Das Studium von Blutlinien und die Suche nach dem perfekten Gebäude waren maßgeblich am Kauf von Playgun als Jährling beteiligt. Der Hall of Famer der NRHA USA Dick Pieper und seine Frau Brenda waren immer auf der Suche nach dem perfekten Pferd um ihr Zuchtprogramm weiter zu bringen.

 

Nachdem sie Playgun zum ersten Mal gesehen hatten, wussten sie, dass er alles hatte, was sie von einem Pferd erwarteten. Wie jedes Jahr auf dem NCHA Yearlings Sale gingen sie getrennt durch die Hallen, um sich die angebotenen Pferde anzusehen.

Am 10. Dezember 1993 pickten beide getrennt von einander Playgun aus allen Verkaufspferden heraus. Playgun war zu dieser Zeit nicht in Top Kondition und hatte bereits ein leichtes Winterfell angesetzt. Aber sein Gebäude war genau das was Dick und Brenda Pieper all die Jahre gesucht hatten. Playgun war ein sehr balanziertes Pferd und  einen kräftigen Ausdruck, der beiden ins Gesicht sprang. Gerade sein Zustand ließ Dick und Brenda hoffen, sich diesen Jährling leisten zu können.

Playgun war ein Sohn des bereits damals legendären Freckles Playboy. Freckles Playboy garantiert in seinen  Fohlen für tiefe Stopps, Langlebigkeit und im Allgemeinen einen sehr guten Gesundheitszustand für das Training auf höchstem Level.

 

Die Mutter war Miss Silver Pistol. Miss Silver Pistol war eine der großartigsten Cuttingpferde ihrer Zeit. Ihr Stil eine Kuh in der Mitte der Arena zu halten begeisterte das Publikum. Während ihrer Showkarriere gewann Miss Silver Pistol über $500.000. Sie war eine wunderschöne Schimmel Stute mit großen  freundlichen Augen. Playgun war für Dick und Brenda Pieper das Beste aus beiden Welten.

 

Playgun's Weg ins Turniergeschehen war aber nicht ohne Hindernisse. Er zeigte bereits als Zweijähriger enormes Talent an der Kuh. Playgun war so kräftig in seinen Bewegungen und geistig flink das er immer mehr gab als notwendig war. Im Herbst zog sich Dick Pieper eine Beinverletzung zu, so dass die Ärzte ihm den Rat gaben, sechs Monate auf das Reiten zu verzichten. Im April des darauf folgenden Jahres stieg Dick mit einer Schiene am Bein wieder in den Sattel.

Im August des gleichen Jahres schwang sich auch  der gute Freund und Nachbar von Dick Pieper, der bekannte Cutting Trainer Jody Galyean zum ersten Mal auf Playgun um einen Testritt zu wagen.

Vom ersten Augenblick an wusste er, dass dieses Pferd etwas Besonderes war. Danach ritt Jody Playgun einige Male in der Woche, um zu sehen, ob Dick Pieper den Hengst in der Non Pro oder Jody in ihn der Open showen sollte. Auf diese Entscheidung musste aber nicht lange gewartet werden. Schon wenige Tage später stand fest, dass Jody Playgun in der Open reiten wird. Da Dick aber Playgun nicht aus der Hand geben wollte, wurde Playgun nahezu jeden Tag verladen und auf die Ranch der Galyean's gebracht.

 

Da Dick zu dieser Zeit noch in der Reining ritt musste er zurzeit der NCHA Futurity nach Oklakoma während Playgun in Texas auf der NCHA Futurity vorgestellt wurde. Playgun führte das Starterfeld in den Go-Rounds zum Semifinale an. Nach der NRHA Futurity lud Dick seine Pferde auf und fuhr nach zwei Stunden schlaf auf die NCHA Futurity um in der Non Pro zu starten. Nach zehn Tagen NRHA Futurity war Dick zu müde um Playgun ideal vorzustellen und er musste bereits im ersten Go-Round die Hoffnungen auf die Finale begraben. Aber auch Jody war nicht im Glück. Die Rinder ihrer Gruppe waren schwer zu setteln, so dass auch er mit Playgun kein Glück in der Open hatte. Nur ein halber Punkt fehlte ihnen  für das Finale am Ende des Semifinale.

 

Als vierjähriger Hengst zeigte Playgun dann was in ihm war. Auf der Abilene schaffte er das Finale. Auf der Augusta wurde er Open und Non Pro Champion. Als heimlicher Favorit auf der Futurity und dem Augusta Champion Titel wurde Playgun jetzt bereits als Deckhengst geschätzt. Im ersten Jahr buchten mehr als 80 Stutenbesitzer Playgun. Dadurch kam es zu einigen Problemen, da Playgun noch voll geshowt wurde. Während der Bonanza Cutting Show musste Playgun zweimal nach Hause fahren, um dort für die Stuten abgesamt zu werden.

Seine ruhige Art und seine Arbeitsmoral kam Playgun hier natürlich bei seinen beiden Jobs entgegen. So konnte er geshowt und gleichzeitig als Deckhengst eingesetzt werden.

Während der Shows musste er nur leicht warm gemacht werden. Selten bedurfte er eines Practice Pens vor der Show und er war ausgesprochen Faul vor seinen Einsätzen. Während des Run's war er aber explosiv wie kein zweiter.

Den Piepers wurde aber sehr bald von Freunden und Bekannten nahegelegt einen Deckhengst nicht weiter zu showen, da sein Ruf darunter leiden könnte, öfters besiegt zu werden.

 

Doch Dick und Brenda war es egal. Sie wollten zeigen, das Playgun auch auf lange Sicht gesund und erfolgreich sein konnte.

So wurde Playgun Finalist auf 21 wichtigen Aged Event Cutting Shows.In seinen letzten beiden Shows wurde er Steamboat Open Classic Reserve Champion und El Cid Open Classic Champion. Während dieser ganzen Zeit wurde er permanent Deckhengst eingesetzt. Am Ende wurde er mit über $185.000 in den Ruhestand versetzt.

Durch seine lange Showkarriere musste Playgun in seinem Ruhestand nicht lange warten, bis seine Fohlen auf der Show geritten wurden.

Bereits in seinem ersten Jahrgang waren viele Champions und Finalisten. Sein erster Champion war Todies Big Gun. Er wurde auf der Southwest Reining Horse Futurity Open Champion mit einem Score von 152.


In diesem Jahr schafften viele Playgun's die Finale aller wichtigen NRHA, NCHA und NRCHA Futurities. Seine Fohlen haben bisher mehr als $4 Millionen Dollar gewonnen.

Alle seine Fohlen haben seinen Körperbau und seinen Stil zu arbeiten.Sie haben eine gewaltige Hinterhand, gute Knochen und sein schönes Auge. Ihre kraftvolle und schnelle Art an der Kuh zu arbeiten ist einzigartig.

Nach Brenda Pieper haben sich die Playgun's aktuell mehr in der Cutting und Cowhorse durchgesetzt und gehören dort zu den Top Blutlinien. Er produzierte mehr als 200 Aged Event Finalists. Seine Top Nachzucht ist unter anderem Mr Bemon $303.000, PEPPY PLAYS FOR CASH  $285,000 oder Playin Tag $201.000. Durch den Trend zur tiefen Beizäumung in der Reining, werden die Playgun's inzwischen nicht mehr so sehr für die  Reining trainiert, da viele Playgun's durch ihr Cuttingblut diese Art des Trainings oft nicht liegt. Playgun hat aber trotzdem sehr viele sehr gute Reiner und Allrounder produziert.

Am besten produziert Playgun mit Töchtern von Smart Little Lena, Peppy San Badger, Especial, Haidas Little Pep und Peponita.

Samen von Playgun gibt es bei Select Breeders. Die Decktaxe beträgt $6000.

Unten finden sie noch ein Video von Playgun


Lexikon einblenden



Bookmark del.icio.us Bookmark MISTER WONG add to Google Reader add to Google Bookmark add to digg add to bloglines add to newsgator add to FURL add to webnews add to Netscape add to Yahoo MyWeb add to spurl.net add to diigo Bookmark newsvine Bookmark @ SIMPIFY Bookmark Linkarena Bookmark icio.de Bookmark oneview Bookmark folkd.com Bookmark yigg.de Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Slashdot Bookmark blinklist Bookmark technorati add to blogmarks add to blinkbits add to ma.gnolia add to smarking.com add to netvouz

Quelle: Westerninfo - vom 2007-05-31

Impression Sponsor



Mehr zu diesem Thema:

  • REF BLACK MAMBA - für die Saison 2016 Gefriersamen in Europa
  • RIP Playgun
  • Open Finals 4.12.
  • Kiss My Guns ins DQHA Performance Hengstbuch aufgenommen
  • Grischa Ludwig gewinnt High Class Reining Maturity Open!
  • High Class Reining: Rudi Kronsteiner und Kelly Zweifel führen nach Open Go round
  • „FOR SALE (wg. Zeitmangel)
  • Baeck & Colonels Shining Gun Win the KL Performance Horses Open Derby
  • Rudi Kronsteiner gewinnt zum dritten Mal Austrian Futurity
  • Grischa Ludwig: Vize-Champion auf der ARHA-Futurity in Wiener Neustadt / Mit drei Quarter Horses im Finale.





  • Kommentare:

    Überschrift:

    Kommentar:


    Da sie noch nicht angemeldet sind, müssen sie , um einen Kommentar zu schreiben ihre Anmeldung mitschicken.
    Email: Kennwort:









    Zurück




    Unsere Sponsoren









    Deckhengst
    Nics Peppy Train
    NICS PEPPY TRAIN
    Nics Peppy Train erreichte mit Volker Schmitt als erstes deutsches Pferd mi...


    Champions on Stage
    News an uns
    Newsletter
    Jetzt im Shop
    Star-Breeders

    MAMMA MIA KATY
    PEPO AND CODY
    x
    I'LL BE SMART

    Terminkalender
    Kurs mit Anna G..
    10.11.2018

    Umfrage

    Wenn sie ein Pferd kaufen müssten, wie alt sollte es sein?

    Absetzer
    Jährling
    2-jähriger - Roh
    2-jähriger - angeritten
    3-jähriger - Roh
    3-jähriger - angeritten
    Alter egal, aber geritten
    Alter egal, aber fertig trainiert



    Jobs

    Horsemanshiptrai
    ner sucht neuen Wirkungskreis

    Ich suche für November 2018 Arbeit auf einer ...

    Ranches
    Equipment
    Verkaufspferd

    PEPS VANILLA SKY
    AS SMART AS CHARLEY
    x
    PEPPY SAN BADGER


    Ask A Pro

    Pferd alleine im Gelände sehr unwillig
    Hallo Bernd, mein 9 Jahre alter Konikwallach...


    Dun x Palomino gibt...?
    Beides aus der Hollywood Jac Linie gezogene P...


    AGB Preise Impressum/Disclaimer Kontakt







    Werbung