Westerninfo.de
 You are the first to Know!!
++RICHTERPRÜFUNG AUF DOPPELSHOW IN KREUTH++   ++EWU QUICK TIPP SUPERHORSE++   ++Save the Date: $80.000-added AustrianRHA Futurity & NRHA Show 2018++   
Home
News
Ranch News
Blogs
Ask A Pro
Magazin
Nachgefragt
Medizin
WEG Aachen 2006
Fundgrube Net
Blutlinien
Pressespiegel
Leserbriefe
Tipps/Ratgeber
Ranchportraits
Reportagen
Züchterportrait

Kolumnen
Videothek
Deckhengste
Verkaufspferde
Flohmarkt
Ranches
Equipment
Jobs
Kalender
Ergebnisse
Newsletter
Sale Results
Bildergalerien
Service
Adressen/Links
Reisen/Urlaub
Gewinnspiel
Amazon
Shop
ISDN Surfer an
Anmelden
Quick-Login
Email:

Kennwort:

>>Magazin>Magazindetail

The Story of Fritz Power


Fritz Power & Johannes Orgeldinger | Quelle: J.Orgeldinger

Fritz Power & Johannes Orgeldinger
Bild: J.Orgeldinger



Fritz Power ist einer der Stammväter der Deutschen Quarter Horse Zucht. Seine Nachkommen konnten in nahezu  in allen Disziplinen Titel und Preisgelder gewinnen. Wir führten das Interview mit seinem Besitzer Johannes Orgeldinger

WI: Wie sind sie zu diesem Pferd gekommen?
Ich habe  Fritz Power im Oktober 1990 als 5-jähriges Pferd gekauft. Er wurde von der Familie Perky Arvel Lee and Joyce in Boise City, Oklahoma, gezüchtet. Boise City liegt im Dreieck Oklahoma, Texas, New Mexico. Die Züchter sind Rancher und ihre  Töchter stellten die Pferde in der  Working Cowhorse Events bei der AQHA und NRCHA vor.

WI: Was gibt es über Mutter/Vater zu sagen?
Der Vater von Fritz Power ist  Fritz Command,  ein AQHA-Champion mit 128 AQHA-Punkten. Seine Nachkommen haben 2708,5 AQHA-Punkte und ein  Gesamt-Preisgeld  von USD 163.670 gewonnen.Dessen Vater ist King Fritz, der ebenfalls ein AQHA-Champion ist.

Die Mutter von Fritz Power, Beaus Sparkle, ist eine Tochter von Beau Bonanza, einem AQHA-Champion und Superior-Horse von Coy’s Bonanza.

WI: Was war ihr erster Eindruck von dem Pferd als sie ihn zum ersten Mal gesehen haben?
Als ich ihn zum ersten Mal gesehen habe, war ich sofort von seiner Ruhe und Ausgeglichenheit, sowie seiner Athletik begeistert. Er war zu diesem Zeitpunkt schon voll ausgebildet in Reining und Working Cowhorse, hatte sein ROM, war 5. in der AQHA Highpoint-Liste für Junior Working Cowhorse, 5. in der Highpoint-Liste der AQHA für Senior Reining und 8. in der Highpoint-Liste der AQHA für Reining.

WI: Können sie uns irgendwas über seine Persönlichkeit sagen?
Absolut braver Hengst, der gerne seine ‚Damen’ im Auge hat. Er liebt es, auf seinem Paddock oder auf seiner Weide zu sein, um den Überblick nicht zu verlieren.

 

WI: Wer hat das Pferd gestartet und wie ging es mit dem Training weiter?
Der Hengst wurde auf der Züchter-Ranch antrainiert, ging dann zu einem Profi-Trainer nach Neu-Mexiko. Dieser hat all seine Turnierpferde auf der Ranch und bei der Jagd geritten. 4-5 Junghengste waren immer zusammen in einem Trailer untergebracht bzw  auf der Weide. Er ist mit ihnen über 16 Monate durch die USA getingelt, hat sie geritten und geshowt.

WI: Wie war er zu trainieren und für die Show vorzubereiten?
Fritz war leicht zu trainieren und es war kein Problem, ihn für eine Show vorzubereiten. Er hat sich auf der Show nicht anders benommen als zuhause.

WI: Wie erging es ihm während seiner Showkarriere?
Er wurde von 1989 bis 1999 auf verschiedenen Turnieren vorgestellt. Dabei hat er über 112 Punkte gesammelt, davon über 100 in der Reining. Bei der NRHA USA hat Fritz ein Preisgeld von über $1600 gewonnen. Er wurde aber auch in Cowhorse und Halter geshowt. Auch hier hatte Fritz Power mehrere Erfolge z.B. erreichte er in der Working Cowhorse bei der AQHA den fünften Platz in der Jahreswertung. Außerdem war mehrfach in den AQHA Reining den Top Ten  der internationalen Jahreswertung.

WI: Wie läuft/lief die Decksaison?
Fritz Power steht auf den JOMM Ranches auf der Deckstation. Künstliche Besamung und Kühlsamenversand sind möglich.

 

WI: Welcher Typ Stuten (Gebäude, Blutlinien) eigenen sich für ihren Hengst am besten  zum Decken?
Es ist schwer zu sagen, welcher Typ oder welche Blutlinie sich am besten für Fritz Power eignet. Er hat mit den verschiedensten Müttern hervorragende Fohlen gezeugt. 

Zum Beispiel: Töchter von

  • Peppy San Badger
  • Lena Success(Smart Little Lena)
  • Sonitas Beau San
  • Miss N Cash
  • Magic Obsession von Scamps Magic
  • Little Herk
  • Doc Solano
  • Scotch Bar Time 
  • Smart Peppy Dog

WI: Welche Fohlen von ihm waren bisher am erfolgreichsten und in welcher Disziplin wurden sie geshowt?


Erfolgreichstes Fohlen ist der All Arounder Magic Power Special mit
48 Grand Championships, 24 Reserve Championships, 131,5 Halterpunkte,
40 Reiningpunkte, 1,5 Trailpunkte, 2,5 Western Pleasure Punkte,4 Hunter under Saddle Punkte , 0,5 Hunt Seat Punkte und 1995 Champion of Champions mit einer endlosen Liste von Erfolgen.

Seine bekanntesten Reining-Nachkommen sind Golden Money Power sowie Iron Sheyla Power.

 

Seine Nachzucht hat bei der NRHA Deutschland in den Futurity- und Derbyklassen  über EUR 50.000 gewonnen.

Desweiteren

  • 3 AQHA CHAMPIONS
  • 7 AQHA SUPERIOR HORSES
  • AQHA POINT EARNERS – 1.680  AQHA Punkte (Sept. 2006)
  • 39 AQHA ROM EARNERS
  • NRHA Futurity Open und Non Pro Champions
  • NRHA Derby Champions
  • DQHA Futurity- und Maturity Champions in
    Reining, Halter, Pleasure, Working Cowhorse und Hunter Under Saddle
  • DQHA CHAMPION OF CHAMPIONS 1994 / 1995 / 1997 / 1999
  • DQHA HIGHPOINT HORSES
  • EUROPEAN CHAMPIONS - EUROPEAN VIZE CHAMPIONS
  • Preisgeld: EUR 162.591,53
  • AQHA INCENTIVE FUND gesamt: $ 33.977 (Sept. 2006)
  • Erfolgreichster Deutscher NRHA Derby Vererber
  • DQHA LEADING SIRE für Futurity- und Maturity Pferde ’96/’97/’98/’99/2000/2001
  • AQHA ALL TIME GERMAN LEADING SIRE
  • AQHA HIGHPOINT GET OF SIRE 1997 / 1998 / 1999

WI: Was sind die stärksten Attribute die ihr Pferd vererbt?
Er vererbt seine Athletik, seine Ruhe und Ausgeglichenheit und oft auch seine Farbe.

WI: Wie sieht sein Tagesablauf aus?
Er ist täglich in seinem Auslauf oder auf seiner Weide. In der Decksaison steht er natürlich sehr erfolgreich seinen Mann.

WI: Was mögen sie an ihrem Pferd am besten?
Eigentlich alles und es gibt nichts an ihm, was ich nicht mag.

WI: Was ist für die Zukunft geplant?
Fritz Power wird weiterhin sehr gute Nachzucht bringen und bis zu seinem Lebensende auf den JOMM Ranches seinen Ruhestand verbringen.

WI: Gibt es sonst noch was zu sagen?
Wir alle mögen ihn, so wie er ist.

 

WI: Vielen Dank für das Interview

 

 


Lexikon einblenden



Bookmark del.icio.us Bookmark MISTER WONG add to Google Reader add to Google Bookmark add to digg add to bloglines add to newsgator add to FURL add to webnews add to Netscape add to Yahoo MyWeb add to spurl.net add to diigo Bookmark newsvine Bookmark @ SIMPIFY Bookmark Linkarena Bookmark icio.de Bookmark oneview Bookmark folkd.com Bookmark yigg.de Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Slashdot Bookmark blinklist Bookmark technorati add to blogmarks add to blinkbits add to ma.gnolia add to smarking.com add to netvouz

Quelle: Westerninfo - vom 2007-02-15

Impression Sponsor






Kommentare:

Überschrift:

Kommentar:


Da sie noch nicht angemeldet sind, müssen sie , um einen Kommentar zu schreiben ihre Anmeldung mitschicken.
Email: Kennwort:









Zurück




Unsere Sponsoren










Deckhengst
Lil Dry Peppy
LIL DRY PEPPY
Stand: NOVEMBER 2006 2 höchster NRHA money earning Stallion von Peppy Sa...


Champions on Stage
News an uns
Newsletter
Jetzt im Shop
Star-Breeders

MAMMA MIA KATY
PEPO AND CODY
x
I'LL BE SMART

Terminkalender

Umfrage

Zahlen sie ihr Fohlen in das NRHA USA European Foal Nomination Programm ein?

Ja, natürlich
Nein, brauche ich nicht
Überlege noch
Was ist das?



Jobs

Pferdewirt und oder Besamungswart
für die EU zertifizierte Besamungsstatio
n...


Praktikum/Groom/
evtl Co-Trainer

Auf der Tuse Creek Ranch in Dänemark wird ab ...

Ranches
Equipment
Verkaufspferd

CD MISS N CAT
HIGH BROW CD
x
LENAS JEWEL BARS


Ask A Pro

Probleme bei Bodenarbeit mit Jungpferd/Guckt immer nur zu mi
Hallo Herr Hackl, das vordergründige Probl...


Kurse
Hallo! Gibt es dieses Jahr nochmals die Mögl...


AGB Preise Impressum/Disclaimer Kontakt







Werbung