Westerninfo.de
 You are the first to Know!!
++Viermal Little Horseman Day auf dem Birkenhof in Schwaikheim++   ++Für die kommende Turniersaison bitte rechtzeitig alle Papiere beantragen:++   ++DIE JAHRESBESTEN 2017++   
Home
News
Ranch News
Blogs
Ask A Pro
Magazin
Nachgefragt
Medizin
WEG Aachen 2006
Fundgrube Net
Blutlinien
Pressespiegel
Leserbriefe
Tipps/Ratgeber
Ranchportraits
Reportagen
Züchterportrait

Kolumnen
Videothek
Deckhengste
Verkaufspferde
Flohmarkt
Ranches
Equipment
Jobs
Kalender
Ergebnisse
Newsletter
Sale Results
Bildergalerien
Service
Adressen/Links
Reisen/Urlaub
Gewinnspiel
Amazon
Shop
ISDN Surfer an
Anmelden
Quick-Login
Email:

Kennwort:

>>Magazin>Magazindetail

Gestern "Gipfeltreffen" zwischen ALRV und Stadt Aachen



Weltreiterspiele: Abspecken ist angesagt

Von Nachrichten-Redakteur Alfred Stoffels

Aachen (an-o) - Am gestrigen Mittwoch hat der ALRV Politik und Verwaltung seine Vorstellungen von den Weltreiterspielen 2006 erläutert. Wichtigste Aussage: Sie werden stattfinden, allerdings in abgespeckter Form.

Dies liegt daran, dass die öffentliche Hand unter akutem Geldmangel leidet. Was konkret bedeutet: Der Bund beteiligt sich nach Lage der Dinge überhaupt nicht an der Finanzierung (kosten wird das Spektakel an die 40 Millionen Euro), das Land gibt sehr viel weniger als erhofft (angeblich nur 7,5 statt 13 Millionen Euro), und was die Stadt Aachen zu leisten im Stande ist, steht noch in den Sternen.

Immerhin: Der OB und die drei großen Ratsparteien signalisierten den Vertretern des Aachen-Laurensberger Rennvereins, dass man sich "irgendwie" engagieren werde, so weit dies in Zeiten leerer Kassen zu verantworten sei. Ein Teilnehmer des Treffs: "Die Stadt wird ja auch profitieren von dem Riesending." So war man sich schnell einig, dass die Weltreiterspiele 2006 eine "einmalige Chance" für Aachen darstellten, die man nutzen müsse, zumal mit Olympischen Spielen oder gar Fußballweltmeisterschaften nicht zu rechnen sei.

Im Augenblick soll sich die Finanzierungslücke zwischen zwei und vier Millionen Euro bewegen. Dennoch herrschte gestern bei allen Beteiligten der Eindruck vor, die Probleme seien in den Griff zu bekommen, "die Weltreiterspiele werden auf jeden Fall in Aachen über die Bühne gehen". Bei dem zweiwöchigen Ereignis mit sieben Disziplinen (Springen, Dressur, Vielseitigkeit, Gespannfahren, Voltigieren, Western- und Distanzreiten) werden 500.000 Zuschauer erwartet, trotz des kurz zuvor stattfindenden CHIO.

Überhaupt keinen (umweltpolitischen) Streitpunkt zwischen Stadt und Veranstalter stellt die Ausweisung der Military-Strecke dar, die durch die Soers führen soll. Allerdings muss dieser Parcours noch von einem unabhängigen Richtergremium abgenommen werden.

"Goldesel züchten"

Ein kleiner Dissens hat sich allerdings aufgetan in Sachen "Multifunktionshalle", die nach Plänen der Stadt auf ALRV-Gelände an der Krefelder Straße entstehen soll. Der Verein müsste das Grundstück zur Verfügung stellen, tut sich aber schwer damit, weil er die Albert-Vahle-Halle wegen der herrschenden Finanznot nun doch nicht abreißen, sondern lediglich renovieren lassen will. Zwei Hallen in engster Nachbarschaft machen aber wenig Sinn.

ALRV-Spitze, Verwaltungsleute und Politiker gingen gestern Nachmittag mit dem festen Willen auseinander, das Großereignis trotz aller Probleme zu stemmen. Einer sagte hinterher: "Am besten wären Weltreiterspiele mit Goldeseln, aber die muss man erst noch züchten."



Weiterführender Link zu diesem Text
Lexikon einblenden



Bookmark del.icio.us Bookmark MISTER WONG add to Google Reader add to Google Bookmark add to digg add to bloglines add to newsgator add to FURL add to webnews add to Netscape add to Yahoo MyWeb add to spurl.net add to diigo Bookmark newsvine Bookmark @ SIMPIFY Bookmark Linkarena Bookmark icio.de Bookmark oneview Bookmark folkd.com Bookmark yigg.de Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Slashdot Bookmark blinklist Bookmark technorati add to blogmarks add to blinkbits add to ma.gnolia add to smarking.com add to netvouz

Quelle: Aachener Nachrichten - vom 2003-09-27

Impression Sponsor






Kommentare:

Überschrift:

Kommentar:


Da sie noch nicht angemeldet sind, müssen sie , um einen Kommentar zu schreiben ihre Anmeldung mitschicken.
Email: Kennwort:









Zurück




Unsere Sponsoren









Deckhengst
Lil Dry Peppy
LIL DRY PEPPY
Stand: NOVEMBER 2006 2 höchster NRHA money earning Stallion von Peppy Sa...


Champions on Stage
News an uns
Newsletter
Jetzt im Shop
Star-Breeders

MAMMA MIA KATY
PEPO AND CODY
x
I'LL BE SMART

Terminkalender
How to train a ..
20.01.2018

Umfrage

Zahlen sie ihr Fohlen in das NRHA USA European Foal Nomination Programm ein?

Ja, natürlich
Nein, brauche ich nicht
Überlege noch
Was ist das?



Jobs

Praktikum/Groom/
evtl Co-Trainer

Auf der Tuse Creek Ranch in Dänemark wird ab ...


Praktikant oder Assistent gesucht
Wir suchen zum nächstmöglichen
Termin Unt...

Ranches
Equipment
Verkaufspferd

DUN IT'S GREAT NIGHT
DUN IT PRIMO STYLE
x
GREAT RED PINE


Ask A Pro

Jungpferde anreiten
Hallo Bernd, ich habe eine 3,5 jährige QH-...


aggressive Stute
Hallo Bernd, kurz zur Vorgeschichte der Stut...


AGB Preise Impressum/Disclaimer Kontakt







Werbung