Westerninfo.de
 You are the first to Know!!
++NRHA Breeders - Futurity 08.-13.10.2018 Rieden Kreuth day 1++   ++HorseAcademy Reining Trophy Powered by MP-Video & Reelive Day 2++   ++2x VWB , SVAG CS Classic & RBC Cutting Livestream++   
Home
News
Ranch News
Blogs
Ask A Pro
Bernd Hackl
Sylvia Jäckle
Martin Steck
Jörg Pasternak
Mike Bartmann
Dr. Mamerow
Ute Holm
Daniela Bühler
Magazin
Kolumnen
Videothek
Deckhengste
Verkaufspferde
Flohmarkt
Ranches
Equipment
Jobs
Kalender
Ergebnisse
Newsletter
Sale Results
Bildergalerien
Service
Adressen/Links
Reisen/Urlaub
Gewinnspiel
Amazon
Shop
ISDN Surfer an
Anmelden
Quick-Login
Email:

Kennwort:

>>Ask a Professional

Vorwärts-Abwärts

Ute Holm ist ist Ihre Ansprechpartnerin für alle Sparten des Westernreitens

Die Frage

Liebe Frau Holm,

Seit einem Jahr reite ich meinen 9 jährigen Araber mit kurzen Shanks, aber mein neuer Trainer (seit ca.6 Mon.) hat mich darauf hingewiesen, auf Snaffle Bit umzusteigen, weil die Hinterhand nicht aktiv ist. (Deshalb klappen wohl die Spins nicht so recht, erschien mir logisch.)Laut Trainer soll ich die Zügel annehmen und permanenten Kontakt zum Pferdemaul bewahren, dann wird die Hinterhand aktiv und der Rücken wölbt sich. Das gefällt ihm überhaupt nicht. Mal rollt er sich auf, dann will er galoppieren oder er wird total langsam. Ich bin irritiert, denn ich habe es vor Jahren eigentlich so gelernt, das die Zügel so lange angenommen werden (im flotten Trab), dabei treiben, bis der Kopf sich senkt. Dann sofort Pferd belohnen und Zügel lockern. Dann wiederholen, falls das Pferd den Kopf wieder hoch hält??? Und nicht permanent den Zügel anzunehmen??? Was meinen denn sie dazu?
Ich bedanke mich jetzt schon recht herzlich
Liebe Grüße Alexandra



Die Antwort

Hallo Alexandra,
ich denke Du hast es anfangs richtig gemacht, gut vorwärts reiten und dann los lassen wenn er nachgibt. Leider ist es damit nicht getan. Um einen Rückenmuskel zu trainieren, bzw aufzubauen braucht es etwas längere Zeit der "ANSPANNUNG" dazu braucht es viel vorwärtsreiten, aber eben auch etwas Zügel der dagegen hält um eine "SPANNUNG" im Rücken (Muskel) aufzubauen. Nach einiger Zeit, möglichst ca. einem Zirkel solltest Du loslassen können, also "ENTSPANNEN". Muskel bauen sich sehr gut auf durch AN - UND -ENDPANNEN. Wichtig ist dass Du lange genug drann bleibst mit dem Zügel, so dass es sich nicht rechts links oder über den Galopp entzieht und dann aber auch schnell, genug wieder nachgibst damit es sich nicht "VERSPANNT"!!! Wenn es nach der "ANSPANNUNGSPHASE" gerne den Hals in die tiefe streckt um sich zu "ENTSPANNEN" ist das ok und ein gutes Zeichen daüf das ihr auf dem richtigen Weg seit. Ich denke Du kannst Deinem Trainer vetrauen und es gemeinsam mit ihm erarbeiten. Leider ist das wirklich Arbeit und daher sind die Pferde nicht wirklich begeistert. Nach einigen Wochen jedoch tragen sich die Pferde deutlich besser. Es sollte nach einigen Tagen schon ein bischen leichter gehen, ohne Galopp und mit deutlich wenigerem aufrollen.
Melde Dich einfach wenn es Probleme gibt.
Grüße Ute










Achtung
Unsere Pro's geben hier nur eine Hilfestellung und Tipps! Wir und unsere Pro's können keine Haftung für eventuelle Schäden übernehmen, die ihnen durch das Anwenden unserer Tipps entstehen

Der Umgang und das Training von Pferden sollte immer von sachkundigen Personen erfolgen.Unsere Trainer übernehmen gerne den Beritt ihres Pferdes. Fragen Sie nach!




Zurück










Unsere Sponsoren









Deckhengst
Lil Dry Peppy
LIL DRY PEPPY
Stand: NOVEMBER 2006 2 höchster NRHA money earning Stallion von Peppy Sa...


Champions on Stage
News an uns
Newsletter
Jetzt im Shop
Star-Breeders

MAMMA MIA KATY
PEPO AND CODY
x
I'LL BE SMART

Terminkalender
Umfrage

Wenn sie ein Pferd kaufen müssten, wie alt sollte es sein?

Absetzer
Jährling
2-jähriger - Roh
2-jähriger - angeritten
3-jähriger - Roh
3-jähriger - angeritten
Alter egal, aber geritten
Alter egal, aber fertig trainiert



Jobs

Horsemanshiptrai
ner sucht neuen Wirkungskreis

Ich suche für November 2018 Arbeit auf einer ...

Ranches
Equipment
Verkaufspferd
Ask A Pro

Problem mit Junghengst
Hallo, habe einen 2jährigen Quarter-Hengst....


Probleme beim Zirkelreiten
Hallo und Guten Morgen, ich habe seit Okto...


AGB Preise Impressum/Disclaimer Kontakt







Werbung