Westerninfo.de
 You are the first to Know!!
++EWU JUBILÄUMS-LOGO 2018++   ++INFOS FÜR BESITZER UND TRAINER: KEINE UMSATZSTEUER AUF GEWINNGELDER++   ++DQHA Horsemanship Camps - Dr. Joe B. Armstrong und Team++   
Home
News
Ranch News
Blogs
Ask A Pro
Bernd Hackl
Sylvia Jäckle
Martin Steck
Jörg Pasternak
Mike Bartmann
Dr. Mamerow
Ute Holm
Daniela Bühler
Magazin
Kolumnen
Videothek
Deckhengste
Verkaufspferde
Flohmarkt
Ranches
Equipment
Jobs
Kalender
Ergebnisse
Newsletter
Sale Results
Bildergalerien
Service
Adressen/Links
Reisen/Urlaub
Gewinnspiel
Amazon
Shop
ISDN Surfer an
Anmelden
Quick-Login
Email:

Kennwort:

>>Ask a Professional

Verlade(Ablade)Problem

Bernd Hackl, Ihr Ansprechpartner für Bodenarbeit, Jungpferdetraining und Natural Horsemanship

Die Frage

Hallo Bernd,
ich habe da ein etwas selteneres Problem mit meinem fünfjährigen; er geht nahezu problemlos auf den Hänger, steht dort ruhig und macht keine Anstalten, rückwärts rauszustürmen. Soweit so gut.
Nun zum Problem: er will partout nicht wieder aussteigen :-(
Offensichtlich hat er Probleme damit, rückwärts die Rampe herunter zu gehen, oder besser: der erste Schritt rückwärts kostet ihn Unmengen an Überwindung - wenn er erstmal "unterwegs" ist, geht er auch runter. Beim letzten Mal hat er das Gleichgewicht verloren und hat sich auf den Hintern gesetzt - glücklicherweise ist nichts passiert - aber es scheint nunmehr zu einem echten Problem zu werden. Am Boden geht er problemlos rückwärts, auch unterm Sattel. Kein Zögern, keine Probleme.

Ich habe schon echte Manschetten, mit ihm Verladen zu üben, weil, wenn er dann drauf ist, kriege ich ihn nicht mehr runter: Vorderfüsse auf Rampe und dann wieder Rückwärtsgeht ohne Probleme. Aber wenn er ganz auf der Rampe ist, gibt es nur noch einen Weg: rauf auf den Hänger und nicht wieder runter...
Hast Du einen Tip für mich?
Danke, Kristin



Die Antwort

Hallo Kristin,

versuch doch mal ihn rückwärts einzuladen, so dass er die Rampe schräg hoch muss. Vielleicht kannst du ihm ja im Gelände an einem Hügel die Gelegenheit geben, im Kreis rückwärts zu gehen (bitte vom BOden aus, vom Sattel aus zu gefährlich!), so dass er das rückwärts-abwärts gehen üben muss.
Bring ihm außerdem über das Aufzirkeln den korrekten Zweitakt bei, den er beim Rückwärtsgehen braucht.
Ich denke allerdings du hast Recht und er hat v.a.Probleme mit der Schräge...
Lass mich wissen, ob du das o.g. üben konntest und ob es was gebracht hat. Ich mache mir bis dahin noch Gedanken über weitere Lösungsmöglichkeiten.
(0170-3374255)

Liebe Grüße
Bernd










Achtung
Unsere Pro's geben hier nur eine Hilfestellung und Tipps! Wir und unsere Pro's können keine Haftung für eventuelle Schäden übernehmen, die ihnen durch das Anwenden unserer Tipps entstehen

Der Umgang und das Training von Pferden sollte immer von sachkundigen Personen erfolgen.Unsere Trainer übernehmen gerne den Beritt ihres Pferdes. Fragen Sie nach!




Zurück










Unsere Sponsoren









Deckhengst
Lil Dry Peppy
LIL DRY PEPPY
Stand: NOVEMBER 2006 2 höchster NRHA money earning Stallion von Peppy Sa...


Champions on Stage
News an uns
Newsletter
Jetzt im Shop
Star-Breeders

MAMMA MIA KATY
PEPO AND CODY
x
I'LL BE SMART

Terminkalender
Umfrage

Zahlen sie ihr Fohlen in das NRHA USA European Foal Nomination Programm ein?

Ja, natürlich
Nein, brauche ich nicht
Überlege noch
Was ist das?



Jobs

Stallhelfer
Zu den Aufgaben gehören misten,füttern Pferde...


Praktikum
Du bist der/die Richtige, wenn du zuverlässig...

Ranches
Equipment
Verkaufspferd

CG DUNNIT DIAMOND
PALE FACE DUNNIT
x
OKIE SANOLENA


Ask A Pro

Pferd steigt beim Hufschmied
Hallo Herr Hackl, ich habe eine 9-jährige QH...


Turniere und Ausschreibungen
Ich habe eine 5 jährige Quarter Hirse Stute u...


AGB Preise Impressum/Disclaimer Kontakt







Werbung