Westerninfo.de
 You are the first to Know!!
++FEI-Reining-Weltmeisterschaften: Jetzt ist auch Gina Maria Schumacher Weltmeister.++   ++Dominik Reminder (Erlenbach) und Julia Schumacher (Bitz) wurden bei den FEI-Europameisterschaften mit den Silber- und Bronzemedaillen ausgezeichnet.++   ++FEI-Weltmeisterschaften: Der deutsche Nachwuchs einmal Top und einmal Flop/Junge Reiter sichern sich im Team-Wettbewerb die Goldmedaille/Junioren nur auf Platz fünf.++   
Home
News
Ranch News
Blogs
Ask A Pro
Bernd Hackl
Sylvia Jäckle
Martin Steck
Jörg Pasternak
Mike Bartmann
Dr. Mamerow
Ute Holm
Daniela Bühler
Magazin
Kolumnen
Videothek
Deckhengste
Verkaufspferde
Flohmarkt
Ranches
Equipment
Jobs
Kalender
Ergebnisse
Newsletter
Sale Results
Bildergalerien
Service
Adressen/Links
Reisen/Urlaub
Gewinnspiel
Amazon
Shop
ISDN Surfer an
Anmelden
Quick-Login
Email:

Kennwort:

>>Ask a Professional

Pferde brennen?

Dr. Claudia Mamerow, Ihr Ansprechpartner für Zucht,Haltung und Medizin.

Die Frage

Hallo Frau Dr. Mamerow
ich habe gesehen, daß sie ihre Pferd mit einem Brandzeichen brennen. Das würde ich mit unseren Pferden auch gerne machen. Jetzt habe ich drei Fragen.
1. Welche Vorschriften gibt es bzgl. Brandzeichen?
2. Ist das brennen der Pferde gesundheitlich unbedenklich?
3. Wann soll man die Pferde am besten brennen?
Vielen Dank
Kerstin Müller



Die Antwort

Liebe Frau Müller,

zu 1. Es gibt keine nationalen Vorschriften bezüglich der Brandzeichen. Das Brandzeichen sollte sich jedoch von den bekannten eingetragenen Brandzeichen unterscheiden, um Probleme zu vermeiden.
Von Seiten der AQHA und der APHA gibt es meines Wissens keine Einschränkungen, Ihrer Kreativität ist also in sofern keine Grenze gesetzt.
Die Verwendung des Heißbrandes ist aus tierschutzrechtlicher Sicht stark umstritten. In den Niederlanden überlegt man z.B. nur noch Kaltbrand zuzulassen und den Import von heißgebrannten Pferden zu verbieten.


zu 2. Wir brennen unsere Pferde mit einer Standnarkose, wie Sie sie von den Zahnbehandlungen ihrer Pferde vielleicht kennen.
Erstens halten sie still, wodurch man exakter und ruhiger arbeiten kann, und zweitens bekommen sie von der kurzen Unannehmlichkeit wirklich nichts mit.

In den Folgetagen sehen sie eine leichte Schwellung an der Brandstelle, die vor dem Brennen rasiert und desinfiziert wurde. Die Tiere reagieren aber nicht schmerzempfindlich, wenn man sie dort berührt.
In seltenen Fällen kommt es nach 1-2 Wochen mal vor, daß die Stelle leicht näßt. Das heilt am Besten ohne Behandlung ab.

Ich möchte betonen, dass diese Aussagen ausschliesslich für Kaltbrand gelten. Dies ist ein Verfahren, bei dem das Brandeisen in flüssigem Stickstoff auf ca. -180 Grad/Celsius heruntergekühlt wird. An der Brandstelle wachsen beim nächsten Haarwechsel nur noch weisse Haare nach. Es bleibt normalerweise keine Brandnarbe zurück.

Die Sedierung der Pferde sollte man von seinen Tierarzt durchführen lassen. Jede Form von Narkose birgt ein Restrisiko.
Auch das Brennen selbst sollte durch jemanden mit Erfahrung durchgeführt werden. Die Qualität des Brandes ist entscheidend davon abhängig, wie stark und wie lange das Eisen aufgedrückt wird. Außerdem muß das Brandeisen aus einer Spezialmetallegierung bestehen, welches gleichmäßig die Kälte wieder abgibt.

Ein falsches Eisen, unerfahrene Hände oder auch falsche oder schlechte Desinfektion kann zu sehr häßlichen Wunden führen, die über einen langen Zeitraum nacheitern können.


zu 3. Wir brennen unsere Pferde nach dem Absetzen. Hierbei sollte man bedenken, dass die Fohlen dann noch weiter wachsen und der Brand dementsprechend mitwächst. Wir müssen diesen Zeitpunkt aber wählen, da danach die schon verkauften Pferde für immer unseren Hof verlassen.
Prinzipiell kann man Pferde in jedem Alter brennen. Aus medizinischer Sicht sollte man das Brennen aber nach Möglichkeit in die fliegenfreie Zeit verlegen, um das Infektionsrisiko zu verringern.
Viele Grüße
Claudia Mamerow










Achtung
Unsere Pro's geben hier nur eine Hilfestellung und Tipps! Wir und unsere Pro's können keine Haftung für eventuelle Schäden übernehmen, die ihnen durch das Anwenden unserer Tipps entstehen

Der Umgang und das Training von Pferden sollte immer von sachkundigen Personen erfolgen.Unsere Trainer übernehmen gerne den Beritt ihres Pferdes. Fragen Sie nach!




Zurück










Unsere Sponsoren









Deckhengst
Nics Peppy Train
NICS PEPPY TRAIN
Nics Peppy Train erreichte mit Volker Schmitt als erstes deutsches Pferd mi...


Champions on Stage
News an uns
Newsletter
Jetzt im Shop
Star-Breeders

MAMMA MIA KATY
PEPO AND CODY
x
I'LL BE SMART

Terminkalender

Umfrage

Zahlen sie ihr Fohlen in das NRHA USA European Foal Nomination Programm ein?

Ja, natürlich
Nein, brauche ich nicht
Überlege noch
Was ist das?



Jobs

Assistenz im Reiningzucht- und Trainingsbetrieb

Wir bieten 4 wöchigen Praktikumsplatz
mit...


REINING TRAINER
Erfolgreich Reining Trainer mit Erfahrung i...

Ranches
Equipment
Verkaufspferd

PL WHERE IS THE LOVE
GUNNERS SPECIAL NITE
x
MR TORY KID


Ask A Pro

Umstellung auf Pleasure
Hallo Frau Holm, ich möchte meine Paint Su...


Show Angst
Hallo Sylvia! Ich habe da ein Problem mit mei...


AGB Preise Impressum/Disclaimer Kontakt







Werbung