Westerninfo.de
 You are the first to Know!!
++GERMAN OPEN: 5 DEUTSCHE MEISTERTITEL AM DIENSTAG++   ++NRHA European Derby: Ausschreibung & Nennformular online++   ++Melena Skala gewinnt das AMERICANA NoLeaf Young Trainer Program 2017++   
Home
News
Ranch News
Blogs
Ask A Pro
Bernd Hackl
Sylvia Jäckle
Martin Steck
Jörg Pasternak
Mike Bartmann
Dr. Mamerow
Ute Holm
Daniela Bühler
Magazin
Kolumnen
Videothek
Deckhengste
Verkaufspferde
Flohmarkt
Ranches
Equipment
Jobs
Kalender
Ergebnisse
Newsletter
Sale Results
Bildergalerien
Service
Adressen/Links
Reisen/Urlaub
Gewinnspiel
Amazon
Shop
ISDN Surfer an
Anmelden
Quick-Login
Email:

Kennwort:

>>Ask a Professional

Kicken beim Galoppwechsel

Sylvia Jäckle, Ihre Ansprechpartnerin für für Reining, Pleasure, Halter, Western-Riding, Trail und die Hunter Klassen

Die Frage

Hallo Sylvia,
ich habe einen 9 jährigen Wallach der Reining, Pleasure und Trail läuft, doch leider habe ich beim Galoppwechsel mit ihm sehr große Probleme denn er kickt meistens wenn ich umsitze zum wechseln. Ich versuche den Wechsel schon aus sämtlichen Situationen heraus zu reiten, also aus Traversalen, auf Geraden, durch Richtungswechsel usw, doch er wechselt ziemlich unsicher und kickt dann auch sehr oft dabei und wird nervös. meist kommt es bei ihm auf die Tagesform an wie er sich dabei benimmt, es gab durchaus schon Tage wo er auch gerade auf Turnieren super gewechselt hat, aber es ist halt nie sicher. ich reite ihn auch schon lange ohne Sporen weil ich darin das Problem gesehen habe, doch das nützt auch nichts. Was soll ich tun wenn er kickt? Gibt es noch eine Möglichkeit ihm das irgendwie wieder abzugewöhnen?
Danke schonmal.
LG
Nina



Die Antwort

Hallo Nina,
versuche einmal, wenn Du das Gefühl hast, dass Dein Pferd vor dem Wechsel nervös wird, einfach zum Trab durchzuparieren und Dein Pferd seitlich zu verschieben.Wenn Du also Vom Links- in den Rechtsgalopp wechseln willst, parierst Du kurz vorher durch zum Trab, lässt Dein Pferd zunächst seitlich von Deinem rechten Schenkel wegweichen, anschließend für ein paar Schritte von Deinem linken Schenkel und galoppierst dann im Rechtsgalopp an. Ich meine damit keinen einfachen Galoppwechsel! Wichtig ist, dass Du Deine Pferd in aller Ruhe von dem Schenkel weichen lässt. Wenn Dein Pferd sich im Trab dabei nicht mehr aufregt, würde ich wieder die Galoppwechsel versuchen. Viel Glück, Sylvia Jäckle










Achtung
Unsere Pro's geben hier nur eine Hilfestellung und Tipps! Wir und unsere Pro's können keine Haftung für eventuelle Schäden übernehmen, die ihnen durch das Anwenden unserer Tipps entstehen

Der Umgang und das Training von Pferden sollte immer von sachkundigen Personen erfolgen.Unsere Trainer übernehmen gerne den Beritt ihres Pferdes. Fragen Sie nach!




Zurück










Unsere Sponsoren










Deckhengst
Nics Peppy Train
NICS PEPPY TRAIN
Nics Peppy Train erreichte mit Volker Schmitt als erstes deutsches Pferd mi...


Champions on Stage
News an uns
Newsletter
Jetzt im Shop
Star-Breeders

MAMMA MIA KATY
PEPO AND CODY
x
I'LL BE SMART

Terminkalender
Umfrage

Zahlen sie ihr Fohlen in das NRHA USA European Foal Nomination Programm ein?

Ja, natürlich
Nein, brauche ich nicht
Überlege noch
Was ist das?



Jobs

Cow Horse Trainingsstall sucht Praktikant/Co Trainer
Patrick Sattler Working Horses: Wir benötigen...


Assistenz im Reiningzucht- und Trainingsbetrieb

Wir bieten 4 wöchigen Praktikumsplatz
mit...

Ranches
Equipment
Verkaufspferd

TINSEL PEPP
TINSEL JAC
x
LIL DRY PEPPY


Ask A Pro

Stuten, die nicht gut aufnehmen
Hallo Frau Mamerow, ich wollte mal fragen,...


Danke für die Antwort
Hallo, erstmal danke für die Antwort, Equi...


AGB Preise Impressum/Disclaimer Kontakt







Werbung